Das TAG für TAG No2 - Thema (02.04.-14.07.2017)




In diesem Forum können auch Gäste schreiben, Beiträge nach dem Absenden aber weder bearbeiten noch löschen. Wir behalten uns vor, alles, was nicht dem Forumgedanken entspricht oder ungesetzliche oder den guten Sitten widersprechende Gedanken oder Spam enthält, zu moderieren, zu editieren oder zu löschen.<br><br>Als Mitglied schreibe hier bitte ausschließlich nach dem Login, um Fakes grundsätzlich zu vermeiden.

Das TAG für TAG No2 - Thema (02.04.-14.07.2017)

Beitragvon miljas » 02.04.2017, 07:20

Guten Morgen,

jetzt ist nun durchgesickert, was zu vermuten war:

http://www.tagesschau.de/ausland/laptop-109.html

Diese Leute (IS & Co.) bauen
immer besser getarnte Bomben in elektronische
Geräte, wie Tablets und Laptops, ein.

Interessante Frage, ob die Terroristen einen
Scanner erbeuten konnten, um ihre Bomben-Konstruktionen
optimieren zu können. Wo werden die Geräte
gebaut, wie sind sie registriert?
Wenn die im Video gezeigte Bombenexplosion
in dem somalischen Flugzeug bereits vor einem Jahr
stattfand - da kann man nur staunen, wielange es
bis zu Gegenmaßnahmen an Zeit brauchte! :-(

Und Zeitzünder...
"Ausgeklügelte"... ???
Ist das wirklich so schwierig?
Wenn ich mir vorstelle, daß derartige "verborgene
Bomben" gebaut werden können, dann in Verbindung
mit einem solchen "ausgeklügelten Zeitzünder"...

Ich werde hier meine Befürchtungen nicht weiter
ausführen.

Am Ende wird man neue Sicherheiten für diese
elektronischen Geräte erfinden und einführen
müssen!
-------------------------------------------

Plemplempische Spiele in Peking 2008.
100 m - Sieg des Superspinters, der
kurz vor der Ziellinie zurückblickt,
wo die anderen bleiben. Und jetzt, fast
10 Jahre später, wird es "lustig":

http://www.tagesschau.de/sport/doping-seppelt-101.html

... "Was gibt es heute zum Frühstück?"
- "Clenbuterol."
"Und zum Mittag?"
"Clenbuterol."
"Abendbrot?"
"Clenbu...!!!" :-(

-------------------------------

Ihr deutschen Hunde!
Im Bunde mit dem Hunde
ist Deutschland jede Stunde.

http://www.dw.com/de/10-hunderassen-die ... a-37630017

Diese Doggen - da muß man
aufpassen, daß sie nicht eines Tages
noch an Elefanten "andoggen". :-)







Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

von Anzeige » 02.04.2017, 07:20

Anzeige
 

Prothesen für Tiere

Beitragvon miljas » 03.04.2017, 08:36

Guten Morgen,

das tut auch den Menschen gut:

https://www.zdf.de/nachrichten/hallo-de ... y-102.html

-----------------------------------------

Diese zunächst verbale Eskalation
im Konflikt USA (Japan, Südkorea) - Nordkorea
ist äußerst schlecht.

Daß Nordkorea an Atomwaffen und Raketentechnik
forscht und entwickelt, ist selbstverständlich nicht
beruhigend und sollte auch beendet werden.
Aber wäre es nicht relativ einfach möglich, daß
China zur Schutzmacht Nordkoreas wird und dann
jegliche Eigenentenwicklungen Nordkoreas beendet
werden? Vermutlich sträuben sich die Nordkoreaner
dagegen. Sie sind eben sehr "eigenständig" orientiert.
Dennoch müßte man in Richtung eines solchen
Weges weiterverhandeln. Nordkorea sollte besser
in seine zivilwirtschaftliche Entwicklung investieren,
damit nicht wieder Hungerkatastrophen drohen.

http://www.tagesschau.de/ausland/trump- ... a-105.html

Drohungen sind allerdings wohl doch sehr fehl am Platz.
Das steigert doch nur die nordkoreanische
Irrationalität! :-(

------------------------------------------

Das ist natürlich auch interessant.
Wird Gibraltar jetzt durch die "kalte Küche"
wieder spanisch? Beim Brexit sind die Gibraltesen
oder Gibraltaner (oder wie man sie auch immer
genau nennt) natürlich an einem formalen
Wirschafts-Verbleib in der EU interessiert.

http://www.tagesschau.de/ausland/brexit ... r-101.html

Wenn man nun immer noch britisch,
aber keine Insel ist... :-)
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Prinz Charles auf Europatour

Beitragvon miljas » 04.04.2017, 09:20

Guten Morgen,

klang-kling, da ist er ja wieder: der Nichtking...

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-in ... e-100.html

Er hat ja vermutlich keine Schuld
am Brexit (oder, wofür hat er gestimmt?).


Keimzeit - Kling klang 1993

Ich steck dir die halbe Tüte Erdnusschips
in deinen zuckersüssen Mund.
Ich find dich in einem Comic-Heft wieder,
fotografier dich bunt.
Graffitis machen graue Wände lebendig,
ich wünschte, ich könnt das auch.
Und wie ich überleg, was ich denn wirklich kann
seh ich, dass ich zu nichts taug.

Kling klang, du und ich
die Strassen entlang.
Kling klang du und ich
die Strassen entlang.

Für diesen Augenblick dich in die Kamera zu kriegen
haut mal wieder nicht hin.
Komm und lass uns heute noch nach England fliegen,
God save the Queen.
An der Westküste dann die Promenade runter
wo schon der Kapitän wartet.
"Guten Tag, zweimal bis nach Feuerland bitte!"
Das Schiff ist leicht entartet.

Kling klang, du und ich
die Strassen entlang.
Kling klang, du und ich
die Strassen entlang.

Bloss von hier weg, so weit wie möglich.
Bis du sagst, es ist Zeit, wir müsen
aus Feuerland zurück, nach Hause,
im Wiener-Walzer-Schritt.

Dadadap, dadapdadadadam,
dedödemdadaum.


-------------------------------

Nun auch eine Bombe (zwei, die eine konnte man
zum Glück entschärfen) in St. Petersburg.
Zeitgleich war Putin in einem Vorort der Stadt
und traf sich mit dem weißrussischem Anordner.
Nach ersten Informationen nun soll ein 23jähriger
aus Kirgistan direkt verantwortlich sein.
Russland hat Feinde. Aber eher in diesen Regionen
(Mitelasien) und im Nordkaukasus.
Rußlands Aktivitäten in Syrien sollen wohl auch
die Basis für derartige Angriffe stören und zerstören.
Wie schwer es ist, erfolgreich Terroristen abzuwehren,
sieht man im westlichen Europa.

http://www.tagesschau.de/ausland/anschl ... g-101.html

Es ist heutzutage einfach auch tragisch schlecht,
wie leicht solche Leute an Bauanleitungen kommen,
vermutlich teilweise auch an die benötigten Stoffe
und Materialien. So ist das nun leider - das ist der
Nachteil der großen Freiheiten der Welt. Dennoch
kann man nicht einfach die Freiheit "dicht" machen.
Eine solche "Mauer" sollte niemand bauen. Sie würde
vielleicht eine Weile halten - solange, bis wieder "1989"
eintritt. Und bis dahin würde sie noch größeren Schaden
anrichten, als alle diese Attentate.
---------------------------------------



Und hier ein Perlchen gefunden:



--------------------------------------

Dieses Ziehen und Zerren um die Besetzung
von Richterposten ist irgendwie auch ziemlich
unappetitlich:

http://www.tagesschau.de/ausland/gorsuch-121.html

Ein Richter auf Lebenszeit...
... da könnte man doch gleich Zement wählen... :-(

Der Präsident wechselt alle 4 Jahre, das Parlament
wird auch alle 4 (oder sogar alle 2 teilweise) erneuert.
Da sollte ein Richter nicht mehr als 2 Perioden
etwas zu sagen haben. Ansonsten hängt die Ausrichtung
des Gerichts nicht (auch) von der Stimmung im Lande
und den Entwicklungen ab, sondern von der Gesundheit
und der Lebenserwartung von Richtern. Das ist doch irgendwie
grotesk - das Land als Ganzes möchte vielleicht was anderes,
und nur weil ein Richter noch 10 Jahre weiter
"lebendig regiert", bleibt alles weitere 10 Jahre so...
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Doku über Nordkorea

Beitragvon miljas » 05.04.2017, 09:59

Guten Morgen,

die neue unklare Kim3-Welt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Z2N5jQ1KzXM[/youtube]

(offizieller Name: Kim Jong Un)

Kultivierung des Personenkultes?
Der Tod des Bruders kürzlich in Malaysia
wirft wieder neue Fragen auf.

--------------------------------------------------

Elefanten-Folter im Zoo Hannover?
http://www.ardmediathek.de/tv/REPORT-MA ... d=41981078

Da kann es einem nur übel werden,
wenn man so etwas sieht! :-(

----------------------------------------------------

In Australien hat die Polizei
fast eine Tonne Chrystal Meth sichergestellt.

http://www.tagesschau.de/ausland/austra ... n-101.html

Das Zeug soll einen Wert von 638 Mio. Euro
haben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Methamphetamin

Hier findet man interessante Infos, daß die Geschichte
der synthetischen Droge bereits mehr als 100 Jahre
zurückreicht.

Wenn die Polizei das einsatzbereite Zeug findet -
dann ist es ja fast zu spät. Dann kann man davon
ausgehen, daß diese Substanzen auf diversen anderen
Wegen dennoch an die potentiellen Kunden gelangen.
Ich weiß nicht, welcher Aufwand getrieben werden
muß, um solches Zeug herzustellen? Besser wäre
es selbstverständlich, wenn die Behörden die
entsprechenden Labore ausheben könnten bzw.
diese gar nicht erst zur Produktion kommen lassen.
Bestimmte Gerätschaften und Stoffe werden dafür
sicher erforderlich sein. Kann man nicht an dieser
Stelle ansetzen?

Noch ein paar interessante Informationen:
http://www.stern.de/gesundheit/crystal- ... 57564.html

http://www.stern.de/gesundheit/crystal- ... 57564.html

"Pervitin" nannte sich ein offizielles Medikament.
Was für eine passende Trivial-Bezeichnung für ein
solches Zeug... :-(

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 80398.html
Das Video über die Drogenabhängigen...
Unglaublich!
Was für eine Katastrophe!!!
Mehr leisten... , um sich die notwendigen Drogen
zu beschaffen???
Und die Gesellschaft?
Was für ein "Körper" ist diese eigentlich?
Ein Krüppel? Hygienische Spritzen kostenlos verteilen...
Das ist alles?
Daß solche schlimmen Zustände in unserer
Mitte möglich sind, ist nicht zu verstehen!

Nur noch ein TAZ-Artikel, an den man allerdings
nur herankommt, wenn man den TAZ-Leuten mitteilt,
daß man momentan nicht zahlungswillig ist (oder
aber das Geld abdrückt):

http://www.taz.de/!5104540/

Da war der Weltkrieg No. 2 also schon
ein ausgeprägter Drogenkrieg... :-( Krieg ohnehin :-(
... und Heul-Hitler stand unter Stoffeinwirkungen...
(ob das aber erst in den 1940ern der Fall war ? :-()

Bild

Und was ist das?:
"handgeschöpft in den HERMANN-GÖRING-SCHOKOLADENWERKEN"

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichswerke_Hermann_Göring

Eine solche Dose gab es bei uns zu Hause auch:
Bild
Aber diese Schokolade hatte nur einen erhöhten Koffein-Gehalt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Scho-Ka-Kola

--------------------------------------------
Gesetzentwurf zum Löschen von Beiträgen
in sozialen Netzwerken durch deren Betreiber:

http://www.tagesschau.de/inland/hasskommentare-103.html

Naja, wenn es sich nur um Beiträge handelt, die
Gesetzesverstöße darstellen, dann muß in der Regel
auch ein Gerichtsbescheid/-beschluß vorliegen.
Es sei denn, es ist so eindeutig, daß es einem ins Auge
springt (Mordaufruf, etc.)
Deshalb kann eine Strafandrohung nur in Verbindung mit
gerichtlichen Feststellungen, daß gelöscht werden muß,
wirksam werden.
Wenn sich allerdings dann die Netzebetreiber eigene
Kriterien zulegen...

-----------------------------------------

Die gelenkte Konsumgesellschaft:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=QztcpDcjHPk[/youtube]

Von wegen Planwirtschaft sei schlecht...
Niemand plant mehr als der Kaptalismus.
jetzt gibt es "geplante Obsoleszenz".
(geplantes Kaputtgehen)
Und noch mehr Pläne...
Prima Planwirtschaft... :-( :-)

------------------------------------
Ein solches Foto...

Bild

und man wünscht sich, daß der Brexit endlich
nach GB transferiert... wird.
Sollen sich doch alle diese fähigen
Leute in Downing Str. No 10 und Buckingham-Palace
mit ihrem Brexit vergnügen!

http://www.tagesschau.de/ausland/europa ... t-103.html

Dieser britische Superman braucht keine deutschen Autos,
keinen französischen Wein oder belgische Schokolade (hat er gesagt).
Naja, soll er doch Fish und Chips essen, Jaguar fahren (ist die Firma
noch rein britisch?) und Guiness trinken... :-) :-(

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

München chicimicky

Beitragvon miljas » 06.04.2017, 10:12

Guten Morgen,

jetzt wird es eine neue
Bahnbaustelle geben.
Für eine neuen Tunnel der S-Bahn
in West-Ost-Richtung.

http://www.tagesschau.de/inland/muenche ... t-101.html

Herzliches Beileid!

Bild

Das ist das U-Bahn-Netz.
Deutlich in der Mitte zu erkennen
die graue Trasse - das ist die S-Bahn.
Und um diese geht es.
Die soll einen weiteren Tunnel bekommen.

Offene Baustellen...
... das müssen Fachleute einschätzen.
Vielleicht ist es rein technologisch nicht anders
möglich. Vielleicht ist es bedingt in erheblichen
Kostenunterschieden. Aber je länger man
wartet, desto teurer wird es.

--------------------------------------------------

Na, klar - man muß die Kleinen frühzeitig
heranführen an die Diktatoren-Sammlung
der Welt. Die Frage ist allerdings, ab welchem
Alter und mit welcher Kommentierung:

http://www.tagesschau.de/ausland/malbuc ... e-101.html

Vielleicht sollte der Verlag eine Spezialedition
rausbringen. Thema: "Diktatoren gestern, heute, morgen".
Das könnte ein richtig dickes Malbuch werden... :-(

---------------------------------------------------------------

Wieder jede Menge Zoff in der Welt:
Venezuela: Machtkampf, Krise
Syrien: Giftgas - wer war es ?!?
Serbien: 800.000 Wähler auf den Listen waren Karteileichen
Rußland: noch eine Bombe bei Wohnungsdurchsuchung gefunden

Unerschöpflich - die Fantasie des Dummbösen. :-(

Abwenden, so gut es geht:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=747hJQNJpeg[/youtube]
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Trump beginnt seinen ersten Krieg

Beitragvon miljas » 07.04.2017, 04:50

Guten Morgen,

"Die USA haben einen Luftwaffenbasis in Syrien angegriffen.
Dutzende Raketen wurden auf die Basis nahe Homs abgefeuert.
Der Angriff sei im Interesse der nationalen Sicherheit, sagte US-Präsident Trump.
Er ist eine Reaktion auf den jüngsten Einsatz von Giftgas in Syrien."

http://www.tagesschau.de/ausland/usa-sy ... f-103.html

Alles nur Behauptungen.
Daß in Syrien Giftgas gewirkt hat,
scheint zutreffend zu sein.
Aber wie es dazu kam und wer das wirklich zu
verantworten hat - das ist bisher ungeklärt.

Daß Flugzeuge von einem Stützpunkt bei Homs
kamen - das wäre vielleicht noch nachvollziehbar.
Mehr aber auch nicht.

Insofern ist der Angriff der USA auf Syrien illegal.
Es ist ein Angriff ohne UN-Mandat.
Anders gesprochen: Es ist ein US-Aggressions-Akt.
Und Trump ist der Aggressor.
Wenn das der Beginn einer Anti-Assad-Politik
der USA mit militärischen Mitteln ist, dann wird sich
Syrien sicher weiter im Bürgerkrieg zerstören.
Trumps Wunsch "das Blutvergießen zu beenden"
wird sich als hohle und leere Worthülse zeigen.
Wenn die Dschihadisten Oberwasser bekommen,
wird Syrien ein "failed state" werden - jeder noch
mehr gegen jeden.

Nachtrag:
Die westlichen Regierungen stellen sich
hinter Trumps Angriff. Sie hätten "Verständnis"
und anderes...

Was soll das? Hätte man nicht Zeit gehabt,
die wahren Zusammenhänge zu klären?
Warum sollte Assad nach dem Abzug aller
Chemiewaffen eine solche Wahnsinnstat
begehen? Das ist völlig unlogisch. Wenn
ein "Vorort"-Offizier da etwas falsch entschieden
hätte, dann wäre das natürlich auch
schrecklich. Aber jetzt so "Hau ruck" als
große USA dort hineinzuschlagen, das ist unverantwortlich.
Und wenn westliche Regierungen so etwas
begrüßen, dann handeln sie genauso unverantwortlich.

(Wenn sie denken, daß die Hauptsache
die Schwächung Assads Luftwaffe sei,
gleich, welche Begründung - dann müssen
sie aber auch mit dem IS und all diesen Al Kaida-nahen
Gruppierungen jetzt zunehmend rechnen.
Für die ist eine solche Entwicklung natürlich
Oberwasser.)

Hier auch noch der ZDF-Beitrag zu dem Thema
mit der Übersetzung der Ansprache Trumps:

http://www.heute.de/usa-greifen-luftwaf ... 26426.html

Bild
Satellitenaufnahme des Flugplatzes vom Oktober 2016 (USA-Quelle)

Welche Zerstörungen auf dem Militärflughafen
entstanden sind, ist nicht klar. Insgesamt soll es 9 Tote
gegeben haben. Von materiellen Schäden ist nur
allgemein die Rede.
Aufnahmen, die über einen russischen Sender kamen,
sind ziemlich nichtssagend.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=oDPWg5DfmW4[/youtube]

Die sogenannte syrische Opposition behauptet, daß
der Flughafen vollständig zerstört sei.
Das glaube ich nicht. Da wird der größte Teil noch
relativ schnell reparabel sein, so wie es auf den obigen Aufnahmen
aussieht.

Mich interessiert, was nun wirklich mit den Chemiewaffen
ist. Wenn eine Terrororganisation Bomben im großen Stile bauen kann
(ich entsinne mich, daß die irakische Armee in der Stadt
Falludscha bei der Befreiung vom IS im vorigen Jahr
zahllosen Bombenwerkstätten aufgefunden hat), dann werden
sie auch mit Chemiewaffen experimentieren, vielleicht
erst recht, wenn sie von den Regimen im Irak und Syrien
derartige Waffen und Herstellungseinrichtungen oder -materialien
erobert haben.
So etwas liegt alles im Dunkeln.

Nachtrag am Abend des 07.04.2017:
Das ist ja unglaublich, wie sich die wichtigen
westlichen Regierungen zu dem Angriff verhalten.
Daß Assad ein Erb-Familien-Regime führt mit
Verbrechen und Unterdrückung der Freiheit, war und
ist nicht zu übersehen. Die entstanden akuten Auseinandersetzungen,
die man als Bürgerkrieg bezeichnen muß, deuten allerdings nicht
darauf hin, daß nach Assad eine wunderbare Demokratie folgen
wird. Die gemäßigten bewaffneten Kräfte sind bereits
seit Jahren an den Rand gedrängt und die Gegner des Assad-Regimes
sind in der Hauptsache Dshihadisten. Wenn die an die Macht
kommen, wird sich für das Land überhaupt nichts bessern.
Insofern ist der US-amerikanische Angriff eine Stärkung
für das andere Böse. Und deshalb sind auch die Auftritte
all der westlichen Regierungen im Zusammenhang mit diesem
Angriff, zumal überhaupt nicht klar ist, wer genau der Täter
war (der Linken-Politiker meinte, daß diese Oppositionellen
am gleichen Tag Chemiewaffen eingesetzt haben - wenn man
keine Flugzeuge hat, kann man dennoch Granaten aus
sicherem Abstand abfeuern... :-().

Das muß man sich wirklich einmal genau überlegen, was man
nun will. Den IS und die Al Kaida wegbekommen, oder was?
In Libyen und Ägypten konnte und kann man es sehen, wie es
mit Islamisten an der Macht läuft. (Und noch weitere Beispiele
gibt es: Jemen, Somalia, Afghanistan...)

Wenn man es nicht verhindert, daß sich solche Leute
bewaffnen können (sondern man sie sogar noch mit Waffen
versorgt, entweder in Stellvertreter-Kriegen, wie damals
in Afghanistan, oder den IS durch Türkei beliefert wurde,
oder indem eine modern gerüstete Truppe einfach die Flucht
ergreift, wie im Irak in Mossul geschehen... wie hieß, es sollen
Waffen in Milliardenwert in die Hände des IS damals gefallen sein).

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln. :-(
Und wenn diese Politiker dann noch auf die Trändendrüse
drücken wegen der Kinder und Frauen und der Zivilisten -
das ist doch schon fast ekelerregend - wer soll denn glauben,
daß in solchen, zum großen Teil "urbanen" Kriegen
(also Krieg, die sich in Städten und Siedlungen abspielen),
die Humanität noch eine irgendeine Chance hat. Wenn ein
Bürgerkrieg tobt, ist alles zu spät.
--------------------------------------------


Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Die Eskalation sofort stoppen

Beitragvon miljas » 09.04.2017, 17:00

Guten Abend,

jetzt hat Putin sich mit dem iranischen
Präsidenten abgesprochen und es wird
im Wiederholungsfall eines US-Angriffs auf Syrien
mit (militärischen) Gegenreaktionen gedroht.

http://www.tagesschau.de/ausland/trump- ... n-103.html

Inwiefern diese Staaten so etwas ernsthaft
für möglich halten bzw. vorhaben, ist
nicht vorherzusehen. Aur jeden Fall
sind diese beiden Staaten nicht daran
interessiert, den IS oder ander islamistische
Gruppierungen stärker werden zu lassen
auf Kosten von Angriffen gegen Assads
Armee.

Welche speziellen Ziele beide Staaten einzeln
in diesem Zusammenhang verfolgen, weiß
ich nicht.

Ich vermute, daß der Iran nach den
Entwicklungen mit dem Irak unter Saadam
Hussein (Krieg) so etwas nicht erneut
erleben möchte. Iran hat deshalb überhaupt
kein Interesse an einem streng sunnitisch-islamischen
Nachbarn.

Für Russland wird es nach dem Fall des
Diktators im Irak, nach den Entwicklungen
in Libyen auch nicht mehr erfreulich sein,
daß sich in Syrien ähnliche Entwicklungen
abspielen könnten. Es geht nicht nur um
den Verlust eines Verbündeten und eines wichtigen
Militärstützpunkt im Mittelmeer,
sondern ein streng islamischer Staat
in dieser Region könnte für die Islamisten
im Nordkaukasus und aus Mittelasien eine
Unterstützer-Region werden. Solche Leute
kämpfen bereits jetzt
in den Reihen des IS. Je länger sich diese
Auseinandersetzungen hinziehen, desto
mehr Kampferfahrung und Qualifikation
bekommen solche Leute. Deshalb ist es
für Rußland nicht hinnehmbar, wenn die
USA völlig einseitig Angriffe auf die syrische
Regierungsarmee unternimmt.

Wenn solchen Worten allerdings Taten folgen
würden - das wäre völlig unkalkulierbar.

Man kann nur hoffen, daß die Berater Trumps
diesem von einer Wiederholung einer solchen
militärischen Aktion dringend abraten.

Den vorgefallenen Chemiewaffeneinsatz
muß man untersuchen. Sollte sich herausstellen,
daß es tatsächlich auf Assads Konto geht,
dann muß auch Rußland sich dazu verhalten.
Aber bis dahin kann man nichts behaupten.
irgendwelche "Geheimdienstinformationen"...
... der Vorfall ist so schwerwiegend, daß man
in einem solchen Falle die gefährdeten Informanten
und deren Familien in Sicherheit bringen und
dann Beweise auf den Tisch legen muß.
Es geht hier nicht um Kriegstaktik, sondern
um schwere Kriegsverbrechen.

----------------------------

Jetzt behauptet Trump auch noch, daß
er auch in meinem Namen seine Raketenattacke
hat durchführen lassen:

"Congratulations to our great military men and women
for representing the United States, and the world,
so well in the Syria attack."

Jetzt vereinnahmt der Mann schon die Welt... :-(

----------------------------------------------------------------

Vor hundert Jahren ist Lenin mit dem Zug von Zürich
aus nach St Petersburg aufgebrochen. Ich habe
einmal einen Waggon in Saßnitz, auf der Insel
Rügen, gesehen.

Steht er noch dort? Oder wo ist er jetzt?

http://www.nnn.de/regionales/mecklenbur ... 47326.html

Aha, im "Kaiserbahnhof" in Potsdam ist
er jetzt.

Ein interessanter Mann und Politiker
ist dieser Lenin natürlich gewesen.
Auch wenn man ihn nun rückblickend als
Verbrecher einstuft -

http://www.heute.de/vor-hundert-jahren- ... 30130.html

- es war immerhin ein ziemlich großes
und facettenreiches Verbrechen mit
immensen Folgen:
Halb Europa wurde später kommunistisch.
Die Russen starteten den ersten Satelliten,
brachten dann den ersten Menschen ins All.
(ich glaube, sie haben auch das erste zivil
genutzt Atomkraftwerk in Betrieb genommen,
auch einen Eisbrecher mit Atomantrieb gebaut).
Auch wenn diese Leistungen auf Kosten der
zivilen Allgemeinwirtschaft durchgeboxt wurden
und im Grunde genommen immer militärische
Hintergründe eine Rolle spielten - die Geschichte
ist nun einmal genau so abgelaufen.

Was dann als dann also Minimum bliebe, wäre, daß
Lenin ein genialer Verbrecher war, der ausgerechnet
Rußland - diesem zurückgebliebenen Agrarstaat zu
Beginne des 20.Jahrhunderts, diese Erfolge ermöglichte.

Normalerweise wären das Erfolge der Deutschen,
der Europäer oder der Amerikaner geworden.

------------------------------------------------------

Das finde ich schon irgendwie witzig:

https://www.zdf.de/politik/laenderspieg ... e-100.html

Also, daß man in der Hütte nicht
vernünftig arbeiten kann - das finde ich
nun nicht witzig. Diese Funktion hätte ja
nun korrekt erfüllt werden müssen!

Den Rest - Design, schicke Bedingungen -
das finde ich, abgesehen von den relativ
hohen Kosten, gar nicht so übel. Die Forstarbeiter
müssen hart arbeiten. Wenn sie bei Schlechtwetter
und im Winter bessere Bedingungen haben -
dann ist das okay.
Wieviel nun an Design hineingesteckt
wurde und welchen Anteil an den hohen Kosten
was hat - da kann man nur vermuten.
Vielleicht hätte man es mit dem gleichen
Chic und funktional korrekt viel preiswerter
hinbekommen können.

-----------------------------------------

Interessante Doku über einen Aspekt
des Assad-Regimes:

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage ... d=42061262

Die Frage ist allerdings, wie es gehen
soll mit der demokratischen Perspektive
Syriens.
Abgesehen von der dann ggf. anstehenden
Rache-Konstellation gegen die Alaviten, deren
Religionsgemeinschaft die Assads angehören,
sind keine kraftvollen demokratisch orientierten
Gegenkräfte zu sehen. Natürlich ist es für diese
Menschen unter den Umständen einer brutalen
Verfolgung sehr schwierig, zu agieren. Dennoch
scheinen die fundamental-islamistischen Kräfte
auch im bewaffneten Auf-und Widerstand erfolgreicher
zu sein. Wenn so viele gegen das Regime eingestellte
gemäßigte junge Menschen ins Ausland flüchten, so
kann man es ihnen natürlich nicht vorwerfen. Aber Fakt ist,
daß diese jungen Männer in Auseinandersetzungen
auf der Seite von gemäßigten und liberal orientierten
jungen Syrern im syrischen Bürgerkrieg fehlen. Aus
dem Ausland gibt es keine Armeen und Menschen,
die gegen das Assad-Regime kämpfen wollen.
Geld und Waffen fließen auch hauptsächlich
an die Islamisten aus dem arabischen Nachbarregionen.
Das ist das Dilemma!

Aus dem Stellvertreter-Terroisten-Bekämpfer für den
Westen hat sich nun der syrische Bürgerkrieg zu einem
Stellvertreter-Krieg entwickelt.

Und wenn man weiter schaut - das Problem ist doch
weder die schöne Präsidentengattin, noch die Assads an sich
- das Problem ist der Machthunger der Islamisten, sozusagen
der reaktionäre Islam. Das Assad-Regime ist zunächst
die absolute Gegenvariante zum extremen Islam.
Daß das Regime dann zu einem umfassend ungerechten Regime wurde,
das jegliche Gegner des Regimes und der Familienherrschaft
der Assads bekämpft (wobei es sicher auch aus wirtschaftlichen
Gründen Opposition geben wird) - das ist leider das Ergebnis
jeglicher Diktatur. Ohne wirkliche Rechte, ohne Rechtsstaat,
läuft immer alles dem Ruder. Früher oder später.

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Wie wäre es mit Schleudersitzen?

Beitragvon miljas » 11.04.2017, 08:05

Guten Morgen,

Skandal bei US-Airline vor
Inlandflug:

http://www.tagesschau.de/ausland/united ... s-107.html

Überbuchte Flüge...
???
Es gibt allgemein immer mal wieder
Schwierigkeiten mit dem Flugzeug wegzukommen.
Schlechtes Wetter, Streik, Bombendrohung...
Aber Überbuchung?
Wozu gibt es Computer-Buchungssysteme?
Airlines könnten doch auch mit Reserven arbeiten.
Wollen und machen sie wahrscheinlich nicht,
weil es um Maxi mal Profite geht.
Und dann - wenn es tatsächlich einmal zu einer
solch dämlichen Situation kommt (wenn, wie hier,
vielleicht noch plötzlich 4 Mitarbeiter transportiert
werden sollen) - dann sollte man doch so etwas
VOR dem Einchecken klären.
In diesem Falle hier hätte die Airline eben Pech
gehabt - dann hätten sie für ihre Crew eine
Privatmaschine chartern müssen.
(Oder vielleicht auch eine von den Airforce One. :-( :-) )

Nachtrag:
Beim ZDF wird berichtet, daß Überbuchung in den
USA üblich sei:

http://www.heute.de/united-airlines-pas ... 54116.html

Die Airlines rechnen immer mit dem Ausfall
einiger Passagiere.
Kapier nicht ganz. Wenn jemand storniert, dann
entweder rechtzeitig ohne Zusatzkosten, oder aber
er muß zahlen, wenigstens anteilig.
Die Airlines könnten für solche Ausfälle vielleicht
eine Versicherung abschließen. Aber wahrscheinlich
ist es billiger die Reisenden zu überreden erst
am Folgetag zu fliegen und ihnen eine Übernachtung
zu bezahlen oder ähnliches.

Wie auch immer, solcher Quark ist sicher vermeidbar.
Es hat halt seinen Preis! Leute verkloppen - das geht
ja nun gar nicht!!!! Gewalt in einer vollbesetzten
Flugzeugkabine kann ich nur mir nur vorstellen,
wenn ein tatsächlicher Gewaltäter abgewehrt werden
muß und alles fachpsychologischen Interventionen
vergeblich waren.

------------------------------------
Taschenspieler-Trick:

http://www.tagesschau.de/ausland/ungarn ... z-101.html

Gesetz machen, wonach ausländische Uni
auch eine Uni im Heimatland betreiben muß.
Das sieht schon sehr nach Gesetzes-Schikane aus.
Ähnlich wie in Rußland mit "ausländischen Agenten"
für Organisationen, die aus dem Ausland finanziert
werden.

Das ist schon alles ziemlich skurril - aus den
ehemals kommunistischen Diktaturen werden
in zunehmendem Maße Privatdiktaturen
(Rußland sowieso, Ungarn, Polen).
Einfach eine "k" durch ein anderes ersetzt
(k ommunistisch -> k apitalistisch)
und schon geht es irgendwie "munter" weiter.

----------------------------------------------
Tesla ist an der Börse gleich viel wert wie General Motors:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/tes ... s-101.html

Das ist schon interessant...
Im Grunde genommen, sind diese Investitionen
über die Börse Kredite in ein erhofft prosperierendes
Zukunftsprodukt.
Preiswerte Autos. schnell zu ladende Batterien
mit hoher Kapazität - wenn so etwas hoffentlich
bald geliefert wird...

------------------------------------------

Wie ging der Spruch?:
"Hast du Haschisch in den Taschen
hast du immer was zu naschen."

Ich habe das Zeugs noch nie konsumiert.
Will ich auch nicht.
Jetzt ist es in Deutschland für medizinische
Zwecke frei gegeben worden:

http://www.tagesschau.de/inland/cannabi ... s-101.html

Kann ich nicht beurteilen - kann ja sein, daß es in der Tat
ein gutes Hilfsmittel ist. Bei Medikamenten steht immer
die Frage nach Wirkung und Nebenwirkung. Wenn ein
Mensch bereits todkrank ist - was soll sich dann noch
weiter verschlimmern können...

Allerdings kann eine solche Legalisierung vielleicht
auch dem Mißbrauch "unter die Arme greifen".
Die richtigen Dealer wollen nicht nur kleine Geschäfte
machen, sondern richtig große. Wer kann dann ein
Hanffeld als korrekt oder verboten erkennen?
Naja - das ist Sache der Behörden.
Kriminalität gibt es auf allen Gebieten - man
denke nur an die Markenartikel-Fälschungen...

------------------------------------

Marin le Pen

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage ... d=42079170

Die böse EU...
Das ist doch immer nur, und immer wieder,
eine Ausrede für eigene Unfähigkeit, für
hausgemachte Probleme.

Sicher - zunehmende Islamisierung in Verbindung
mit (leider) Terrorismus, desgleichen (überdurchschnittlich)
zahlreiche Flüchtlinge - das ist keine gute Entwicklung.
Die Menschen, vor allem auch die "von unten" brauchen
sichtbare Erfolge, müssen Entwicklung zum Besseren
sehen und die Verbindung zu einer gesamteuropäisch
prosperierenden Entwicklung muß klar und deutlich sichtbar
werden. Wenn die Menschen das Gefühl haben, daß
es immer mehr Probleme werden, haben Hetzer
leider leichtes Spiel.

Wenn diese Leute an die Macht kommen, werden sie
alles kalt und grau machen.
Und Rußland hat in seinen Machthabern seine
eigenen nationalistischen Interessen.

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Wahlverbot...

Beitragvon miljas » 12.04.2017, 09:33

Guten Morgen,

.. für dumme Wähler.

http://www.ardmediathek.de/tv/Kulturjou ... d=42087628

Das ist ja die allgemeine Supercrux:

Wer wählt wen warum,
und was der Gewählte dann entscheidet -
ist das klug oder dumm?

Dresden und Umgebung wurde zu DDR-Zeiten
das "Tal der Ahnungslosen" genannt, weil dort
kein Empfang von West-TV möglich war.
Gibt es auch eine "Wahl der Ahnungslosen"?
Eines ist gewiß: Viel Desinformation und Manipulation
können eine Änderung des Wahlverhaltens
bewirken.
Wahlergebnisse hängen auch von Nichtwählern ab.

-------------------------------------------------

Bombenanschlag auf Mannschaftsbus
von BVB Dortmund:

Das sieht, meiner Meinung nach, nach "Fußball-Krieg"
aus. Vor einigen Wochen gab es ziemlichen
Zoff als RB Leipzig in Dortmund spielte.

Bekennerschreiben... Islamisten hätten
ein solches wohl zweisprachig verfaßt, oder?
"Allah" auf Deutsch geschrieben - wenn es sein muß...
... aber wie sieht das denn aus ?!? :-(
Und außerdem kamen bisher von Islamisten
noch nie Bekenner-Schreiben. Heutzutage wird
das alles übers Internet verbreitet, damit möglichst
jeder das sehen und lesen kann - so schnell
als möglich oder baldigst.

Das Nachholen des Spieles heute...
... ich würde mich als Fußballspieler
krank schreiben lassen!
Die Begründung, daß die Terminpläne
eng sind... darum geht es doch nicht,
sondern um das Geld! :-(

Nachtrag:
Zwei Wohnungsdurchsuchungen gab es.
Einen Islamisten hat man vorläufig
festgenommen.
Wer auch immer es war - 3 Bomben
mit professionellem Zünder und einer
Sprengkraft für 100 m Distanz... (Polizist
hat ein Knalltrauma und im Bus wurde
in einer Kopfstütze ein Metallnagel gefunden) - das
ist auf jeden Fall Terror.

Nachtrag:
Jetzt weiß ich genauer, wo
sich das abgespielt hat:

l'Arrivée HOTEL & SPA

Was eine Fußball-Mannschaft in
einem solchem Hotel macht...
... ist deren Sache. Aber wenn
sich die Mannschaft immer in dem
gleichen Hotel trifft, dann ist es
für Attentäter leichter, einen solchen
Anschlag vorzubereiten. Wenn die
Bombe in einer Hecke lag, muß
aber doch jemand die Szenerie
beobachtet und die Bombe
ausgelöst haben. Als noch in
den 1980er Jahren der Deutsche
Bank-Manager Herrhausen ermordet wurde, sei
die Bombe automatisch beim Vorbeifahren
seines Fahrzeuges gezündet worden.
Damals fragte ich mich, wie das geht.
Mit Lichtschranke? Oder mit einem Sender installiert
am Fahrzeug, so daß bei Annäherung
der Zünder "weiß", daß das Fahrzeug
unmittelbar vorgefahren ist?

Aha - hier gibt es weiterführende Infos dazu:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 05698.html

Die Täter von Dortmund laufen noch frei
herum. Die festgenommenen Verdächtigen
haben mit der Tat nichts zu tun.

Und die Fußballspieler sind stinksauer.
Niemand hat sie gefragt, ob sie spielen
wollen und können. Das war also alles gelogen,
was die Mannschaftsleitung da von sich gab.
Es war mehr oder weniger Zwang, den Termin
am Folgetag wahrzunehmen.

Nachtrag:
Man kann auch nicht ausschließen, daß der Anschlag
von einem selbst absolut frustrierten Menschen
aus Rache gegen den BVB verübt wurde.
Vielleicht ein Fußballspieler, der nicht zum Zuge
kam. Oder ein anderweitig bei dem Verein
Beschäftigter.
Wenn er die Bomben gebaut hat,
die ja wohl ziemlich professionell gewesen sein sollen,
oder hat bauen lassen, dann würde dazu auch das
irreführende Bekennerschreiben passen. Ein wütender,
aber intelligenter Mensch.

Die Polizei spricht von 3 Bomben und 3 textgleichen
Bekennerschreiben. Sind 3 Bomben zur gleichen Zeit
ausgelöst worden? Wo genau waren die alle plaziert.
Und wo die Schreiben? (wenn eine Bombe hochgeht,
kann doch ein unmittelbar daneben abgelegtes Schreiben
beschädigt oder vernichtet werden).
Und nochmals die Frage nach der Zündung des oder der
Sprengkörper. Daß die Mannschaft in dem Hotel sein wird,
konnte nur jemand wissen, der entweder die Mannschaft
intensiiv observiert hat und die Gewohnheiten kennenlernte
oder ein Insider. Und der direkte Moment der Zündung
des Sprengkörpers... wenn der Bus 5 min später oder
früher gefahren wäre - ein Beobachter muß den Moment
der Auslösung bestimmt haben - von wo aus und wie?
Naja, irgendetwas wird man finden, auch Informationen.


-------------------------------------------

Abgesehen davon, was mit Steuereinnahmen
dann tatsächlich gemacht wird (höhere Rüstungsausgaben...)
ist Steuervermeidung bei Großkonzernen eine
absolut miese Tour:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ste ... e-101.html

Läuft alles legal.
Steueroasen.
Nix verdient.. - Steueroase bewässert...
(Aber der große Geldsee verbleibt natürlich
in den Firmendämmen.) :-(

-------------------------------------------------

Pandabären in die Niederlande:

http://www.heute.de/china-leiht-dem-nie ... 62614.html

China hat mehr als eine Milliarde...
... menschliche Einwohner.
Von den Riesenpanda-Bären soll es
nur noch 1800 frei lebend geben.
Ist es nun gut oder schlecht, daß
sie nur Bambus fressen? Vielleicht
könnte man sie auf Kartoffeln oder
Mais umstellen? :-)

------------------------------------------------------
Wirkt auf den ersten Blick seltsam

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/vi ... t-100.html

Aber warum soll es für ausgewählte
stark befahrene Routen nicht tatsächlich
effektiv sein? Da umgeht man das
leidige Batterieproblem. Und daß die
LKW auf Spur bleiben, kann man künfig
sogar einfach mit den kommenden Autopiloten
sichern.

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Itrntiale Gartnbau-sstellung in Brlin

Beitragvon miljas » 13.04.2017, 16:22

Guten Nachmittag,

nun hat man also tatsächlich
eine Seilbahn in Berlin gebaut.
Vor Jahren gab es eine idee eine
Seilbahn von Berlin-Grünau (S-Bahnhof)
zum Müggelturm auf den Müggelbergen
zu errichten. Nun steht eine Bahn
in Hellersdorf oder Marzahn. Früher waren
das einmal tatsächlich Dörfer weit hinter der Stadtgrenze.
Jetzt sind das Neubaugebiete aus Honeckers DDR-Zeiten
am östlichen Stadtrand. Dort gibt es ein kleines Flüßchen -
die Wuhle - die nach einigen weiteren Kilometern
in die Spree mündet. Am Fuße des Kienberges

https://de.wikipedia.org/wiki/Kienberg_(Berlin)

hat man bereits seit 30 Jahren eine Parkanlage mit
verschiedenen Gärten aus aller Welt angelegt.
Und nun herrscht dort Gartenbauausstellung.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=B06OKBIrrV4[/youtube]

Gefällt mir.

Nun muß man schauen, wieviel kostet.
Zunächst Tageskarte für Park mit Ausstellung
und Seilbahnfahrt: 20 Euro...

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RSvy8BsRMj4[/youtube]

(Irgendwoher kenne ich das Liedchen, diesen Stil in Musik, Text und
Gesang bereits... :-) - macht ja nix... wenn es den Insidern gefällt :-) )

Sie hat das Leben und die Leichtigkeit in ihrem Gebäck... :-)

----------------------------

Ich wollte heute noch zu einer Behörde, die normalerweise
Do bis 18 Uhr erreichbar ist.
Pustekuchen! "Gründonnerstag"... da machen sie einfach blau. :-(
Ist nicht weiter schlimm. Wäre aber schön gewesen, wenn
das noch vor Ostern "ins Nest gekommen" wäre.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gründonnerstag

Demnächst weiterhin noch:
lila Mittwoch
beiger Dienstag
und rabenschwarzer Montag...
... und die Woche ist gelaufen... :-)
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Offenes Kommunikationsforum

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron