Das TAG für TAG No 6 - Thema (05.04. - 04.07.2019)




In diesem Forum können auch Gäste schreiben, Beiträge nach dem Absenden aber weder bearbeiten noch löschen. Wir behalten uns vor, alles, was nicht dem Forumgedanken entspricht oder ungesetzliche oder den guten Sitten widersprechende Gedanken oder Spam enthält, zu moderieren, zu editieren oder zu löschen.<br><br>Als Mitglied schreibe hier bitte ausschließlich nach dem Login, um Fakes grundsätzlich zu vermeiden.

Die Blütenblattzupfmethode

Beitragvon miljas » 25.06.2019, 02:13

Guten,

kennt vielleicht der eine oder
andere noch: "sie/er liebt mich, liebt mich nicht, liebt mich,..."

Ist vielleicht auch anderweitig verwendbar:
"wichtig, unwichtig, wichtig,..."

Ist vielleicht alles unwichtig...

Trotzdem.




Oh, ein grünes und ein blaues Männlein.
Als ich gestern die Busse für die Kids (oder Göhren?) sah
- wir sind damals mit der Bahn gefahren. Und dann
noch einen Kilometer vom Bahnhof gelaufen (die
Koffer wurden mit einem LKW transportiert). Wie geht der
übliche Spruch: "Die Kinder sollen es mal besser haben!"
Demnächst wird die Elbe bis Prag ausgebaggert (also in Prag
ist es die Moldau), damit die Kreuzfahrtschiffe... (die
sonst immer nur bis Hamburg und zum Marcusplatz)

Hier noch ergänzend mehr zu Jurek Becker.
Anläßlich seines 75. Geburtstages (den er nicht
lebend erlebte) gab es eine Veranstaltung der Landesvertretung
Schleswig-Holstein. Dort verbrachte Becker seine letzten
Lebensjahre, wenn er nicht auf weltweiten Reisen war.



Nähere Erläuterungen zu dem Video findet
man hier:
https://www.youtube.com/watch?v=IgarIaHjsF8

Obige Lesung Krugs beim Konzert mit seiner
Tochter bezieht sich auf ein ausführliches Buch
und Hörbuch ("Jurek Beckers Neuigkeiten
an Manfred Krug & Otti"). Hier ein Teil des Hörbuchs:



Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

von Anzeige » 25.06.2019, 02:13

Anzeige
 

Öl ins Feuer

Beitragvon miljas » 26.06.2019, 03:39

Guten,

gerade eine Doku über den Preiskampf
auf dem Erdölweltmarkt in den letzten
Jahren gesehen. Bekanntlich geht es um
riesige Geldsummen. Wenn eine solche
"Tankerindustrie" volle Fahrt hat, ist
sie schwer zu stoppen.



Ob Kitty, ob Käthchen

Ob Kitty, ob Käthchen,
ich bring' sie nach Haus'.
Ob Greta, ob Gretchen,
sie geh'n mit mir aus!
Doch jetzt kommt der Gag:
Denn jede ist gleich weg,
ganz weg, vor Liebe ganz weg!

Ob Kitty, ob Käthchen,
ich bring' sie nach Haus'.
Ob Greta, ob Gretchen,
sie geh'n mit mir aus!
Doch jetzt kommt der Gag:
Ich mach' mir nichts daraus!

Mir ist das viele Glück
direkt schon peinlich.
Ich trete gern zurück,
damit für and're noch was bleibt!

[Zwischenspiel]

Ob Kitty, ob Käthchen,
ich bring' sie nach Haus'.
Ob Greta, ob Gretchen,
sie geh'n mit mir aus!
Doch jetzt kommt der Gag:
Seit gestern bin ich weg,
ganz weg, in Lisa ganz weg!

Ob Kitty, ob Käthchen,
ich geh' nicht mehr aus.
Ob Greta, ob Gretchen,
ich mach' mir nichts draus!
Und jetzt kommt der Gag:
Ich steh' vor Lisas Haus
und sie schaut nicht mal raus!


Meinen heutigen Seegang habe ich
am Vormittag gehabt. Alles verlief gut.
Wie zu erwarten suchten heute noch mehr
Menschen die Nähe des Wassers. Auch am Kap
habe ich heute 10 Personen gezählt. Am Strand war viel los -
die 3 Schwimmmeister müssen aufpassen.
Wenn so viel Betrieb ist, steht auch meist einer direkt
am Sprungturm.
Eine Frau am Kap sagte zu ihrer Familie, sie
müsse sich jetzt erst einmal abkühlen gehen.
Ja, das ist noch möglich. Je nach Lufttemperatur
ist es im Wasser noch 5 - 10 Grad kühler. Wenn
man weiter über den See schwimmt, findet man
auch noch kühlere Strömungen.
Am Himmel waren keine Kondensstreifen von
Militär-Jets. Ich las, daß der Flugbetrieb wegen
des Unfalls zur Zeit eingestellt ist.

36°C ist es aktuell.
Als ich mit Rad nach Hause fuhr, stand
eine unangenehme Hitze über
dem Asphalt. An reparierten Flächen
bildeten sich bereits Teerblasen.
Die Bauarbeiter (Straßenbau) sind zu
bedauern. So "schönes" Bauwetter ist
zu viel des Guten..
Bis 4. Juli soll es täglich über 30 werden.
Vor allem im Süden/Südwesten.

--------------------------------------
Der festgenommene Verdächtige im Mordfall
Lübcke hat gestern die Tat gestanden. Er hätte
2015 an dem Treffen mit Lübcke teilgenommen,
bei dem dieser als Reaktion auf Schmähungen
sagte, wer die deutsche Flüchtlingspolitik
nicht gut findet, hat die Freiheit Deutschland zu
verlassen. Das war 2015. Also, vor fast 4 Jahren.
Zu der Frage, welche aktuellen Vorgänge
nun JETZT zu der Tat führten, wird bisher nichts
gesagt. Der Täter behauptet, allein gehandelt
zu haben. Die Tatwaffe wurde noch nicht gefunden.

Es wurde bereits darüber berichtet, daß Frau Steinbach,
früher Mitglied der CDU und Bundestagsabgeordnete,
heute Vorsitzende der AfD-nahen Stiftung, im Winter
über Twitter erneut die Video-Sequenz von Lübckes
damaligen Auftritt gepostet hatte. Es soll dann
zahlreiche Hass-Kommentare bis hin zu Morddrohungen
gegeben haben.

Was sagt Frau Steinbach dazu?:


Soll sich jeder selbst sein Urteil bilden!
Fakt ist zumindest eines: Daß Lübckes Aussage,
daß jeder, der mit der Flüchtlingspolitik
nicht einverstanden ist, Deutschland verlassen
kann (soll), ein CDU-Standpunkt sei, trifft nicht
zu. Frau Steinbach behauptet es und hätte
die Video-Sequenz gepostet, weil sie immer
frühere Zitate (auch von Helmut Schmidt)
herausholt. Die Kommentare auf ihre Statements
kontrolliert sie nicht (und wenn ihr verstorbener Ehemann
gerade beerdigt wurde, erst recht nicht - aber, jetzt
meine Frage zu dem Vorgang: ausreichend viel Lust
und Kraft, in dieser Situation so etwas zu posten,
war bei ihr noch gegeben???).

Man wird sehen, was bei diesem Mordfall an
Hintergründen noch offenbar werden wird.

Mich interessierte jetzt auch einmal das Originalvideo.
Offenbar wurde es mit einem Handy aufgenommen.



https://www.youtube.com/watch?v=KdnLSC2hy9E

Es ist ein wenig länger als die anderen Versionen, die ich
bisher sah. Das Veröffentlichungsdatum bei Youtube (14.10.2015)
scheint passend zu sein. Auch das Alter der Kommentare.
Bei Metager- einer anderen hochwertigen Suchmaschine aus D -
wurde auch dieses Video angezeigt. Ich vermute aber, daß das
Video gekürzt ist. Warum sollte die Aufnahme erst an der
hier gegebenen Stelle gestartet worden sein? Interessant
wäre es, zu sehen und zu hören, was sich davor abgespielt
hat.

Hier ein Beitrag aus der Zeit zu den Vorgängen:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... xtremismus

Offenbar hat Frau Steinbach das Video selbst
nicht erneut gepostet, aber in ihrem Tweet zu
einem Blogbeitrag verlinkt
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Ein Hoch, ein Tief, ein Mittel

Beitragvon miljas » 27.06.2019, 01:10

Guten,

ein Hoch fällt tief, ein Tief kommt hoch,
und welches sind die Mittel?



Wenn der Urlaub kommt

Wenn der Urlaub kommt,
gibt es ein Problem,
was man damit macht,
wohin soll's denn,
soll's denn diesmal gehn?

Nach Kamtschatka rauf, 
auf dem halbem Weg hört es langsam
mit deinen Devisen auf,
du drehst womöglich um,
denk dir bloß was Anderes aus, 
da wärst du ganz schön dumm.

Also nimm dein Zelt
und fahr wieder rauf,
hoch zur Küste, da auf den Zeltplatz,
da passt Einer auf,
ob du ´n Zeltschein hast,
und wenn nicht, oh, dann kriegst du Ärger.

Du bist so ein Enthusiast
und kommst nicht an die Bucht,
ohne Zeltschein haben das ganz Andere schon versucht.

[Instrumental]

Willst du einen Tipp, red mit deiner Braut,
mach es dir mit ihr schön gemütlich,
und wenn ihr euch traut,
zieht 'ne Woche ein
in die Wohnung von deinen Eltern.

Das kann amüsanter sein,
durch´s Fenster scheint der Mond,
schaltet euch den Kasten ein und übt mal,
wie man wohnt.

In der Zwischenzeit sind die Eltern weit,
an der Küste da auf dem Zeltplatz,
wo es stürmt und schneit.

Doch sie harren aus,
denn sie haben nun mal diesen Zeltschein.
Sie finden es schöner, als Zuhaus,
an diesem Strand,
vorn könn´ sie die Ostsee seh´n
und hinter sich das Land.


Heute war es besser. Luft 20, Wasser 26.
Am Strand ideal - Sonne und Wind.

Auf dem Hinweg gab es ein Hindernis.
Ein Baum, zum Glück kein Mammutbaum,
sondern eine Nachwuchseiche mit 5 cm
Stamm, hatte sich mit den Krongezweig
über den Weg bis in Bauchhöhe gebeugt.
Ich hätte den Baum gern zurückgedrückt
und hinter einen großen geschoben. Dazu
hätte ich aber eine 3 m lange stabile Latte
gebraucht. So blieb leider nur die Radikalmethode.

Bereits gestern wurde mir der Weg blockiert.
Für 2 neue Häuser wurde der Abwasseranschluß
eingerichtet. Kommt vor, ist normal. Nur, daß
es keine Vorinformation gab... so mußte ich
hinter einer Kurve und an einem kleinen Anstieg,
den man natürlich mit Vollkaracho angeht, stoppen.
Naja, ich kam dann mit dem Rad schiebend links
neben der Baugrube vorbei. Heute bin ich natürlich
gleich anders gefahren.

Am See machten sich die Schwäne gerade "vom
Acker", also verließen die Verbotszone, in der
ihre Eltern mit dem neuen Nachwuchs leben.
Der Rückzug erfolgte auf dem Luftweg. Ein
Schwanenflug mit Start und Landung ist immer
imposant. Auf Bäumen landen Schwäne meistens
nicht. :-)

------------------------------

Im Mordfall Lübcke hat man ein Waffendepot
gefunden. Und auch 2 Personen, ein Mann,
der die Beschaffung der Tatwaffe vermittelt
haben soll und den Verkäufer der Waffe. Alles
nach entsprechenden Angaben des Beschuldigten.
Wundert mich zwar etwas, aber vielleicht gibt
es Umstände, die es dem Beschuldigten
angeraten scheinen lassen, besser selbst
mitzuwirken. (Vielleicht hat ihm sein Anwalt
geraten, wenn er zu seinen Lebzeiten noch
einmal aus dem Gefängnis kommen möchte,
dann sollte er besser kooperieren.)

---------------------------------------

Es gibt viele "schöne" "schöne" Beispiele.
Der Wahnsinn - das liegt in der Natur der
Erscheinung - ist maßlos.
Frauen sind von dieser Spezialität verschont.
Aber Männer haben mit dem AFFENtheater,
dem Affennachfolgetheater zu tun.
(Nein, Frauen ja auch, an anderer Stelle...)

Es gibt zig Klingensorten und jeweils spezielle
Trägerteile dafür. 1 bis 2 Jahre kommt man mit
einem Set über die Runden und danach ist
schon wieder alles völlig anders - natürlich besser -
und deshalb niemals kostenminimal. Kostenlosen
Wahnsinn gibt es nicht!

Wenn ich Papst wäre: Meine erste Amtshandlung
bestünde darin, einen weltweit genormten Rasierapparat
zu verordnen. Jede Klinge paßt auf jedes Trägerteil!
Ob das Ding nun aus Gold, Stahl oder Plastik ist, egal.
Aber das Einspannsystem muß gleich sein.

Und dann die Klingen... schneiden (tatsächlich schneiden!),
oft schneiden, sich gut reinigen lassen. Dreck - und sei er
noch so preiswert in Billiglohnlandia produziert - fliegt
raus. Keine Lizenz zum Handel!



Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Raffen

Beitragvon miljas » 28.06.2019, 05:08

Guten,

da bekommen die Affen noch ein "r"
davor, und schon eröffnen sich wieder
viele neue Möglichkeiten:
Wenn man etwas nicht versteht: man "rafft"
es nicht.
Wenn übergroße Kräfte walten: "dahingerafft".
In größerer (größter) Schwäche/Bedrängnis: "aufgerafft".

Und wir Menschen sind fast so flexibel
wie Computer - wir können es uns (wenn wir Glück haben)
aussuchen.



Jeden Tag das Weckerklingeln

Jeden Tag das Weckerklingeln
hab ich langsam satt.
Ich bin kaputt,
fühle mich so matt.

Jeden Morgen hau ich sauer auf den Wecker drauf
und dreh mich um.
Dann steh' ich doch auf.

Spät bin ich unten,
tret' das Motorrad an
und fahr gleich in die Straßenbahn.
Und jeder hält den Atem an.
Da ist vorn bloß die Acht im Rad
und das ist schad.
Mein Fuß ist drin,
das Fabrikat ist hin.

Ich bin kerngesund,
das ganze Leben steht bevor,
ich geh nach Haus
und hau mich auf's Ohr.

[Instrumental]

Jeden Tag das Weckerklingeln
hab ich langsam satt.
Ich bin kaputt,
fühle mich so matt.

Jeden Morgen hau ich sauer auf den Wecker drauf
und dreh mich um.
Dann steh' ich doch auf.

Ich geh' nach unten,
tret' das Motorrad an,
und flieg gleich vor die Straßenbahn.
Und jeder hält den Atem an.
Da ist vorn bloß die Acht im Rad
und das ist schad.
Mein Fuß ist drin,
das Fabrikat ist hin.

Ich bin kerngesund,
das ganze Leben steht bevor,
ich geh nach Haus
und hau mich auf's Ohr.


----------------------------------

Nö, "auf''s Ohr hauen" werde ich mich nicht; man
soll sich generell nicht an den Kopp schlagen.

Merkel soll bereits einen zweiten Zitteranfall
gehabt haben. Ob das nur Wassermangel ist?
Daran zweifle ich (ein persönliches Mitarbeiterin
sollte auch darauf achten/dafür sorgen, daß
Merkel immer genug trinkt/ zu Trinken bekommt
bei solchem UNWetter).

Putin entblödet sich nicht, Merkel erneut für
die Aufnahme der Flüchtlinge 2015 zu kritisieren.
Durch sein massives Eingreifen in den syrischen
Bürgerkrieg hat er die Flüchtlingswelle mitprovoziert.
Er müßte dafür bezahlen und 5 (?) Jahre kostenlos
Erdgas liefern.

Bild

Irgendwie kommen sie mir bekannt vor.
Der Mann mit dem weißen Bademantel - war
der nicht im Zusammenhang mit dem
Mord am Journalisten Kashogie in
Istanbul genannt worden?

Und in Paris gibt's nur noch Grieß.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... -Dame.html

Scheint so zu sein:
Die Brandursache ist weg, ist verbrannt.

Eine Zigarettenkippe..., höchstens, wenn
viel Förderliches zufällig hinzugekommen
wäre (Holzwolle, etc.).
Elektrischer Kurzschluß - kam keine, oder warum kam keine
Sicherung? Wurde der Strom abgeschaltet
bei Feierabend, oder nicht?

-------------

Vor einer Woche gab es einen großen Brand
bei einem Einkaufszentrum. Ich hatte erwogen,
abends noch in den dortigen Supermarkt wegen
Mineralwasser zu fahren, weil dort bis 21 Uhr
geöffnet ist. Gut, daß ich nicht gefahren bin.
20.30 Uhr begann es zu brennen.
Jetzt kam die Meldung, daß es Brandstiftung
war. Zwei Jungs, 12 und 13 Jahre alt, sollen
verantwortlich sein. Kokeln bei der Hitze...
dümmer geht nimmer.

Nebenbei wurde mitgeteilt, daß ein 18jähriger
unmittelbar in meiner Umgebung 8x Mülltonnen
in Brand gesteckt hat. Wegen des "Kicks". Und er
will Feuerwehrmann werden ("Zünd an, es kommt die
Feuerwehr" gab es eine Filmkomödie der DDR-DEFA).
Ich habe immer die Angewohnheit, den Müllplatz vom
Haus nicht abzuschließen, sondern einfach die Tür
nur zuzudrücken. Das werde ich jetzt ändern.

-----------------

Noch etwas zum Thema "raffen".
Es gibt eine besondere Tierart, also gemeint ist
nicht diejenige aus der allgemeinen Tierwelt, sondern
die spezielle Unterart beim homo sapiens: "Gierraffen".
Da wird nun allgemein diskutiert, was bezüglich
der steigenden Mieten getan werden kann - Mietendeckel,
Enteignung... Jetzt hat sich ein Zusammenschluß von
Investoren, Vermietern u.a. gefunden, die in Berlin 100.000
Wohnungen bauen wollen. Schön. Und? 40% davon sollen
Sozialwohnungen werden. Warum nicht 50, 60, 70, 80 % ?
Es sollen Tabus fallen. Zum Beispiel Bebauung des ehemaligen
Tempelhofer Flughafenfeldes. Ist doch logo - so eine richtig
schöne große Baustelle - da kann man besser brettern. Was
dann später aus den Bewohnern und der Stadt insgesamt
bezüglich Atemnot wird - ist doch den Herrschaften egal.
Sie wohnen in Zehlendorf im Grünen und am Stadtrand.


Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Verdrehung der Tatsachen

Beitragvon miljas » 29.06.2019, 05:56

Guten,

die gute alte Erde gibt nicht auf.
Mit jeder Runde - ständig - führt sie zu einer
Verdrehung der Tatsachen.
Die Sonne geht auf,
die Sonne geht unter,
erst wird man wach,
dann wird man munter,
und - durchgedreht -
geht's wieder runter.

Gestern bin ich erst abends zum See.
Einfach, um noch etwas abzukühlen.
Mein üblicher Weg war wieder frei,
die Bauarbeiten sind abgeschlossen.

Abends ist es am See auch anders schön.
Auf den Bänken sitzt man 2 m über dem Wasserspiegel
und kann einiges beobachten. Die letzten Schwimmer
und Planscher und die erste Ente, die prompt
sofort beim Watscheln an den Strand etwas Eßbares
fand. (Eine halbe Minute vorher stellte ich mir vor,
wie die Rettungsschwimmer eine Ente
im Nichtschwimmerbereich
vor dem Ertrinken retten. :-) )



Wann, sag wann

Wann, sag wann,
hebst du die Augen auf
und schaust mich an?
Denn ich warte nur darauf.

Der Platz ist leer
und schon seit Stunden
sehne ich dich her.
Das alles fällt dir gar nicht auf.

Ich bin stumm,
weiß nicht warum.
Nicht ein einziges Zauberwort
fällt mir ein.
Das kann Liebe sein.

Wann, sag wann,
hebst du die Augen auf zum ersten Mal
und schaust mich an?




Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Frühreif (notreif?)

Beitragvon miljas » 30.06.2019, 01:52

Guten,

beim Blick aus dem Zug:
Das Getreide sieht reif aus.
Wenn das so weitergeht, wird es
bald jährlich 2 Ernten geben.
Aber vermutlich keine höheren Erträge,
weil die Wachstumsphasen zu kurz sein werden.
Wasser ist auch erforderlich. Aber als kontinuierliche
Bodenfeuchte, nicht als spontane Wegspülsturzfluten.




Twist in der Nacht

Manche machen über alles Wind,
weil sie einfach gegen alles sind.
Früher tanzten sie Galopp - na und?
Das ging auch ganz schön rund!

Daß Sport gesund ist, hört man immerfort.
Richtig tanzen, das ist auch ein Sport.
Und es bringt ein bisschen Schwung ins Blut.
Na, so geht's schon ganz gut!


Und hat man Pause,
geht's auch zu Hause,
weil das so'n Spaß macht:
Twist in der Nacht!

[Zwischenspiel]

Wenn der Rhythmus in die Glieder geht
und der Saal sich hin und wieder dreht,
ja, dann kriegen auch die Ander'n Lust.
Na, ich hab's ja gewusst!

Sparsam leben ist für jedermann,
Twist ist etwas, dass ein jeder kann.
Und wer müde in den Beinen ist
Na, der tanzt keinen Twist!


Die Moralisten
müßten auch twisten,
weil das so'n Spaß macht.
Twist in der Nacht!

Twist in der Nacht!


Mit dem heutigen Tag endet der heißeste Juni
seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in D.
Der Abstand zur Sonne (Ellypsenbahn) ist jetzt
am größten. Würden wir auf der Südhalbkugel
hausen, würde es noch heißer sein.

Ehrlich gesagt, die Leute, die immer behaupten,
es käme nicht von unseren Dummheiten - sofort
"Tschüß!". Am Ende ist es gleich - es muß was getan
werden! Wenn die Atmosphäre ständig Fieber hat -
weiter Dörfer abbaggern, Tanker um die Erde jagen ?
Das hat alles keine Perspektive. Aus den
Menschenhirnchen muß mehr Intelligenz her!
Auch wenn tatsächlich andere (natürliche)
Ursachen eine Rolle spielen sollten - die Zurückverwandlung
in Affen wird kein Überleben sichern.
(Schon, wenn man weiß, wie idiotisch es ist, daß
große Gütermengen anstatt mit der Bahn per LKW
transportiert werden... - Das ist nicht zu kapieren.
Container und Computersteuerung böten so sehr viel Flexibilität,
wenn man nur wollte). Und die Just-in-time - Produktion...
Alles profitorientiert überzüchtet!
Alles auf Teufel-komm-raus.



Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Juli, ja

Beitragvon miljas » 01.07.2019, 06:21

Guten,

heute gibt es wieder schönes Schonungswetter.
Ich bin bereits im Anmarsch.
Ein Schattenplätzchen im Bad reservieren.
Nicht nur für mich.


.

Ich brauche keine Millionen

Ich hab' am Anzug viele Taschen.
Und in den Taschen ist nichts drin,
als nur ein kleines Bild der Frau,
mit der ich glücklich bin.

Und außerdem noch ein paar Noten.
Doch keine Noten von der Bank.
Nur Noten einer Melodie,
die sing' ich stundenlang:

 
Ich brauche keine Millionen.
Mir fehlt kein Pfennig zum Glück.
Ich brauche weiter nichts als nur Musik, Musik, Musik!

Ich brauch' kein Schloss, um zu wohnen,
kein Auto, funkelnd und schick,
ich brauche weiter nichts als nur Musik, Musik, Musik!

Doch eine ganze Kleinigkeit,
die brauch' ich noch dazu.
Und diese große Kleinigkeit
bist du, nur du, nur du, du, du, du!
 
Ich brauche keine Millionen
Mir fehlt kein Pfennig zum Glück
Ich brauch' nur deine Liebe und Musik, Musik, Musik!

[Instrumental]

Bist du, nur du, nur du, du, du, du!

Ich brauche keine Millionen,
mir fehlt kein Pfennig zum Glück,
ich brauch' nur deine Liebe und Musik, Musik, Musik!

[Instrumental

Doch eine ganze Kleinigkeit,
die brauch' ich noch dazu.
Und diese große Kleinigkeit
bist du, nur du, nur du!

Ich brauche keine Millionen
Mir fehlt kein Pfennig zum Glück

Ich brauche keine Millionen
Mir fehlt kein Pfennig zum Glück

Und dich dazu!


Ja, Juli - es war ein schöner Tag.
Ein paar Wolken, aus denen 3,8 Regentropfen tröpfelten
(homöopathetisch :-) ).
Während sonst das Bad nur mein Hafen ist,
waren heute meine Kinder Gast.
Ein Krokodil vom Nil war dort zu viel,
nun ist es hier zum Badespiel.
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Vorfreude ist der Weg ist das Ziel

Beitragvon miljas » 02.07.2019, 06:53

Guten,

immer für eine Überraschung gut:
die Gutmenschen, die Schlechtmenschen
und die Unmenschen, und die Mitmenschen,
und die Bürokraten und die Bürokrater.
Alles vulkanischen Ursprungs!
(Ab und zu bricht auch mal wieder einer - Vulkan - aus.
Und was da für Leute herausgeschleudert werden...
Nicht wenige dann mit Schleudertrauma.)



Lasst uns froh und munter sein

Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!
Lustig, lustig, traleralera!
Bald ist Nikolausabend da,
bald ist Nikolausabend da!

Bald ist unsere Schule aus,
dann ziehn wir vergnügt nach Haus.
Lustig, lustig, …

Dann stell’ ich den Teller auf,
Nik’laus legt gewiß was drauf.
Lustig, lustig, …

[Zwischenspiel]

Wenn ich schlaf’, dann träume ich,
jetzt bringt Nik’laus was für mich.
Lustig, lustig, ...

Wenn ich aufgestanden bin,
lauf’ ich schnell zum Teller hin.
Lustig, lustig, …


(Obiges betrifft nicht nur Italien
und Trumpanien, nicht nur Hongkong und
King Kong - 180 Breiten- und 360 Längengrade
sind an Bord.)



Die Härte der Schwäche ist spürbar.
Die Stärke der Schwäche nimmt zu.
Keine Aufgabe - eine Aufgabe!
Der Versuch wird fortgesetzt fortgesetzt.

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Nehmen wir den, nehmen wir die...

Beitragvon miljas » 03.07.2019, 07:47

Guten,

aus dem Hut gezaubert die bezaubernde...
(Krug kommt gleich.)
Zunächst: Ley mir eine Melodie


(Im ersten Moment fragte ich mich,
ob man damals - 1976 - bereits solche Laserdekos
hatte? - bis Herr Adamo in die Schnüre griff. :-) )

Ein Elefant mit seinem Rüssel
besucht auch hin und wieder Brüssel,
denn in Brüssel gibt's (Ent-)Schlüssel



Wenn ich dich seh

Wenn ich dich seh,
dann werd ich froh.
Ob dich das kümmert oder nicht,
das ist mal so.

Wenn ich dich seh,
dann werd ich wach.
Und schon dein feines kleines Lächeln
macht mich schwach.
Und, ach, ich weiß nicht, ob du das kapierst.
Das wird ganz schlimm für mich,
wenn du mich mal verlierst,
das wird ganz schlimm für mich,
wenn du mich mal verlierst.

Wenn ich dich seh,
dann hab ich Mut.
Dann kann ich ganz kaputt sein,
dann wird alles gut.

Wenn du mich küßt,
nur nebenbei,
dann dreh ich auf
und sag dem grauen Tag bye-bye,
als sei die ganze Welt im Augenblick,
nicht dieses Jammertal,
als wär sie voll von Glück,
nicht dieses Jammertal,
als wär sie voll von Glück.

[Instrumental]

Als sei die ganze Welt im Augenblick
nicht dieses Jammertal,
als wär sie voll von Glück,
nicht dieses Jammertal,
als wär sie voll von Glück.



[Mit den hier gegebenen Songtexten
ist es unterschiedlich. Manche findet
man im Net, andere muß ich vom Abhören
notieren. Bei ersteren ist es oft
erschreckend, welche Fehler zu finden
sind. Nein, meist ist es nicht völlig falsch, aber
ob es "sei" oder "wär" ist - das ist ein
Unterschied! Krug ist mit seiner Sprache
sehr genau gewesen. Das war alles exakt.
Top-Qualität, keine Pfuscherei.]

Über den folgenden Song muß ich mal nachdenken:



Den hat wohl Heino gesungen...

Wenn die bunten Fahnen weh’n

Wenn die bunten Fahnen wehen,
geht die Fahrt wohl über's Meer.
Woll'n wir ferne Lande sehen,
fällt der Abschied uns nicht schwer.
Leuchtet die Sonne, ziehen die Wolken,
klingen die Lieder weit über's Meer.

Sonnenschein ist unsere Wonne,
wie er lacht am lichten Tag.
Doch es geht auch ohne Sonne,
wenn sie mal nicht scheinen mag.
Blasen die Stürme, brausen die Wellen,
...

Hei, die wilden Wandervögel ziehen wieder durch die Nacht
singen ihre alten Lieder,
daß die Welt vom Schlaf erwacht.
Kommt dann der Morgen,
sind sie schon weiter,
über die Berge wer weiß wohin?

Wo die blauen Gipfel ragen,
lockt so mancher steile Pfad,
immer vorwärts, ohne Zagen,
bald sind wir dem Ziel genaht.
Schneefelder blinken, schimmern von ferne her,
Lande versinken im Wolkenmeer.

Songwriter: ZSCHIESCHE

Kleine Zugabe von mir:

Butterbrot und Butterbrötchen
essen wir zum Frühstück nie.
Wir verzehren trock'nes Müsli,
danach fahr'n wir Sommerski.

Bald gibt es Mittag noch vor dem Abendbrot.
Gute Ernährung hält uns im Lot.

Was macht das mit Menschen, die
ständig (häufig) solche Lieder hören?
Vielleicht ist es für die Gesunderhaltung
des (vegetativen) Nervensystems wichtiger,
als man denkt? Immerhin, man braucht
nicht viel mitdenken. Es ist kein Witz dabei -
man regt sich nicht (unnötig) auf - im Gegenteil,
man kann auch jederzeit dabei einschlafen. :-)

-----------------------------------

Die Auseinandersetzungen in Honkong
provozieren eine wichtige Frage.
Es mag Vorteile haben, zu einem starken
Partner zu gehören. Vormals war es für
Honkong UK, jetzt ist es China. Und es
wurde der Kompromiß geschlossen, daß
sich 50 Jahre lang, also bis 2047 am Inneren
politischen System Hongkongs nichts ändern
soll. Aber wurde das Volk von Hongkong
dazu befragt? Wenn ich dort leben würde,
wäre ich nicht bereit, meine Kinder und
Kindeskinder in die Diktatur zu überführen.
Da wird es noch eine Menge Ärger geben.
Die 30 Jahre vergehen schnell!

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Frohes Schaffnern!

Beitragvon miljas » 04.07.2019, 01:05

Guten,

unbeschreiblich, so ein viertel Mensch,
oder 2/3. Wie war das mit den Hologrammen? -
wenn man sie zerbricht, enthalten sie immer
noch die gesamte Information.
Kurios: die lebende, nicht völlig unlebensfrohe, Leiche.
Wo gibt es denn so etwas?
Im Leben!



Liebe Kleine Schaffnerin

"Einsteigen bitte! Einsteigen bitte!",
ruft sie jedem laut ins Ohr.
"Bleiben Sie bitte nicht in der Mitte!
Treten Sie durch, gehen Sie vor!"

Liebe kleine Schaffnerin,
kling, kling, kling.
Sag, wo fährt dein Wagen hin?,
kling kling kling.

Liebe, kleine Schaffnerin
Gern bleib ich im Wagen drin
Und ich küsse dann sehr galant
deine kleine entzückende,
kleine berückende
fahrkartenzwickende Hand.

Und ich küsse dann sehr galant
deine kleine entzückende,
kleine berückende
fahrkartenzwickende Hand.

"Aussteigen bitte! Aussteigen bitte!
Wir sind bei der Endstation!"
Doch ich bleib sitzen und nehm die dritte
Fahrkarte mir heute schon.


Liebe, kleine Schaffnerin
Gern bleib ich im Wagen drin
Und ich küsse dann sehr galant
deine kleine entzückende,
kleine berückende
fahrkartenzwickende Hand.

Und ich küsse dann sehr galant
deine kleine entzückende,
kleine berückende
fahrkartenzwickende Hand.

Einsteigen bitte, aussteigen bitte

Einsteigen bitte, aussteigen bitte...


--------------------------------------

Wieder mal was los in Europa und im Mittelmeer
(abgesehen von Hafensperrungen und Kapitäninenfestnahmen):
Der Stromboli ist ausgebrochen.
Wer fängt ihn wieder ein?
(Salvini ist Innenminister!)
In den Meldungen hieß es "bei Sizilien".
Naja, immerhin 100 km nördlich.
Wenn man diese Energien nutzen könnte...
Wasser gibt es genug um die Insel herum.
Eine Turbine dorthin, ein Kabel zum
Festland und los geht's. Power to the People!

--------------------------------------------

In Österreich werden mit Überschallgeschwindigkeit
Gesetze im Parlament verabschiedet (müßte eigentlich
richtiger heißen: begrüßt).

https://www.tagesschau.de/ausland/oeste ... g-103.html

Vor den Wahlen noch schnell Geld raus aus dem Haus!
Jeder mit jedem, jeder gegen jeden.
Pluspunkte sammeln.
(Und wer wird bezahlen? - Zahlemann & Söhne...)

-----------------------------------

Vor 10 Jahren war ich für 2 Stunden in Wuppertal.
Hochbahn fahren... :)
Die darstellenden Künste sind dort im Tanz.
("Wuppertal ist eine Stadt der Geister" - Zitat aus dieser
Doku:

https://www.arte.tv/de/videos/082790-00 ... na-bausch/

In Bausch und Bogen. )

---------------------------------------

Ach, tut das gut!:
Es wird noch sicherer.
Bei meiner Bank.
Jetzt muß ich mir noch ein Zusatzgerät zulegen
für das Online Banking. :-(
Demnächst wird es noch sicherer werden?
Nichts wird mehr gehen ohne vorherigen DNA-Test?
Da wird es dann wieder tolle Industrien und Geräte
geben. Neben dem Küchenmixer steht dann das DNA-Bestimmungsgerät.
Nein, man braucht nicht gleich den gesamten Kopf dort hineinstecken,
ein Haar reicht aus. Glatze? - mal wieder Fingernägel schneiden...
man kann sich ja einen Vorrat anlegen für die nächsten Überweisungen. :-)

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6443
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Thema Mobbing...
Forum: Offenes Kommunikationsforum
Autor: toggle bis 12. Jan. 2012
Antworten: 1
Das TAG für TAG - Thema
Forum: Offenes Kommunikationsforum
Autor: miljas
Antworten: 18
Das TAG für TAG No 3 - Thema (15.07.-24.11.2017)
Forum: Offenes Kommunikationsforum
Autor: miljas
Antworten: 100

TAGS

Zurück zu Offenes Kommunikationsforum

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron