Das TAG für TAG No 4 - Thema (26.11.2017 - 09.07.2018)




In diesem Forum können auch Gäste schreiben, Beiträge nach dem Absenden aber weder bearbeiten noch löschen. Wir behalten uns vor, alles, was nicht dem Forumgedanken entspricht oder ungesetzliche oder den guten Sitten widersprechende Gedanken oder Spam enthält, zu moderieren, zu editieren oder zu löschen.<br><br>Als Mitglied schreibe hier bitte ausschließlich nach dem Login, um Fakes grundsätzlich zu vermeiden.

Das Mandelhörnchen

Beitragvon miljas » 21.05.2018, 01:29

Guten Morgen,

ein Hörnchen mit Horn
springt immer nach vorn
und manchmal zur Seite
entkommt es der Pleite.

https://www.ardmediathek.de/tv/Die-Send ... d=42899574

(saukomisch, daß dieses Video bis
2099 verfügbar sein wird ... :-) )

Pfrohe Pfingsten!

PS:

Gerade die letzte Ausgabe der vorvorgestrigen
"heute-show" gesehen. Ein wenig müssen die Macher
dieser und ähnlicher Sendungen natürlich
noch tun... aber die vorhandenen Stoffe sind
ja dermaßen üppig... Deutschland - ein gesegnetes Land!

PS 2:
Mr. Pompeo ... könnte in nicht allzu ferner
Zukunft nach Teheran reisen müssen, um
über iranische Atomwaffen zu sprechen.
Es mag sein, daß im Falle des Irans die Gesamtsituation
eine andere ist. Es hat keinen mächtigen Beschützer
a la China, wie Nordkorea. Aber wenn Israel vor
Abschluß des nun von den USA aufgekündigten
Vertrages immer wieder davor warnte, daß der
Iran in naher Zukunft eine Atombombe wird
bauen können... vermutlich könnte der Iran
sein dafür vorgesehenes Programm sehr
schnell reaktivieren.
Und die Raketenentwicklung ... ist natürlich
auch Hochtechnologie. Wer weiß, woher
der Iran sich notwendige Materialien und
Gerätschaften beschaffte.... Gewiß nicht aus
Israel. Aber es gibt viele Länder und Geschäftsleute
auf dieser Erde...
(Und Iran hat eine lange Küste und grenzt an Pakistan.)

Die Probleme in Syrien, im Libanon, im Irak,
im Gaza-Streifen und im Jemen sind unangenehm,
aber an ihnen trägt doch nicht in erster Linie der
Iran die Schuld. Dort überall gibt es innere Probleme,
die zu den Schwierigkeiten führten.

Und die USA mit ihrer "Keulenpolitik" gegen das
vorherige irakische Regime haben doch selbst die Büchse
der Pandora geöffnet, den Weg für den IS bereitet! :-(
DAS war doch der Hauptterrorismus, von dem auch
Europa in den letzten Jahren Schläge abbekam.
(Der Sturz Ghaddafis in Libyen ist bisher auch noch
nicht zu einem glücklichen Ende gekommen. :-( )

Die USA haben spätestens seit dem Dabbel-Bush
im Nahen Osten eine verfehlte Politik betrieben.
Die Konfrontation mit dem Iran hätte man bereits
in den 1990 Jahren beenden müssen!
(Und jetzt weiter auf noch stärkere Konfrontation
zu setzen...dümmer geht es nimmer! Das
führt zu einer zementierten Verhärtung.)
Die Superstrategen in Washington sollten erst einmal
abwarten, was sie mit Nordkorea zustande bringen werden,
bevor sie den nächsten Flop einrühren.
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

von Anzeige » 21.05.2018, 01:29

Anzeige
 

Was habe ich gesungen?

Beitragvon miljas » 22.05.2018, 16:36

Guten Abend,

ganz genau so - Nordkorea wird, wenn überhaupt,
zum "Packesel".

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/boe ... s-101.html

Naja, großer und kleiner Bruder - und viel Bruderpuderzucker.
Kommet einem bekannt vor.

Die kleinen asiatischen Staaten, die sich ab den 1970er/1980er
wirtschaftlich hocharbeiteten, wurden als "kleine Tiger" bezeichnet.
Im Klartext auf deutsch hieß das: Arbeiten bis zum Umfallen für
wenig Einkommen/Lohn. So etwas nennt man "kapitalistische Großzügigkeit".
Die Kapitalisten/der Kapitalismus ist so großzügig, die Leute nicht
verhungern zu lassen - und wenn sie es 50 - 100 Jahre durchhalten,
dann werden sie wiederum von den dann amtierenden
zukünftigen "Legalsklaven" profitieren... :-(
(was wir ja, übrigens, auch tun).

Das kann ich mir vorstellen, daß Mr. Trump sehr heiß darauf ist.
Der alte Dealer, der Twitterspieler...
2 Fliegen mit seiner großen Klappe schlagen...
Wie heißt der andere Slogan? - die Rechnung ohne den
Wirt gemacht... die Chinesen werden sich nicht
so einfach über den Tisch ziehen lassen.

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Agententhriller Teil ...

Beitragvon miljas » 24.05.2018, 12:45

Mahlzeit,

jetzt hat die Tochter Julia Skripal
ein Interview mit Video gegeben:

https://www.zeit.de/video/2018-05/57887 ... lebt-haben

(Wer weiß, jetzt werden die russische Botschaft in London,
das Außenministrum und die Staatsmedien fragen,
ob das die echte sei.)

----------------------

... nö, das fragen sie nicht, aber sie fragen,
ob Julia Skripal die Erklärung aus freiem Willen
abgeben hat.
(Na, klar - sie wird die Erklärung unter absolutem
Zwang abgegeben haben ...wenn sie es nicht
tut, so haben ihr die Briten gesagt - wie denn sonst??? -
wird sie im Tower von London eingesperrt
und schließlich von der Steilküste in Dover
hinabgestürzt werden. :-) )

Also, was die Russen mit ihren Behörden
und ihren Medien fabrizieren, ist
kaum auszuhalten. Wenn die russische Regierung
unschuldig ist, soll sie es sagen.
Und ansonsten die Klappe halten.
Gerüchte bringen kein Vertrauen. :-(

-------------------------
Auch ein Fall für den Lachkasten:

In Nordkorea soll nun angeblich ein (das?)
Atomtestgelände zerstört worden sein.
Anwesende Journalisten (welche?)
hätten einige Sprengungen gehört.

Naja - irgendwo Sprengstoff verbuddeln
und diesen dann zünden - das sollte
einem hoch militarisiertem Staat wie Nordkorea
nicht schwer fallen... :-)

Und just vor wenigen Minuten wurde mitgeteilt,
daß es jetzt laut Trump kein Gipfeltreffen
geben wird.
Da muß er halt "seinen Pompeo"
noch paarmal hinschicken...

Die Nordkoreaner sind wahrscheinlich noch
nicht willig genug, sich vollständig von ihrer
atomaren Bewaffnung zu trennen und gleichzeitig
eine fortdauernde massive US-Miliärpräsenz
in der Region zu akzeptieren.

-------------

Nachtrag:
Der südkoreanische Präsident war gerade
in Washwash zu Besuch bei Trump.
Dennoch weiß er nix Genaueres zur Absage
des Treffens. ???
Und vorherzusagen (oder zu drohen?),
daß es mit Nordkorea enden wird wie
mit Libyen (so soll sich der US-Vizepräsident
geäußert haben) - so etwas ist so
grottendumm und schlimm. Eigentlich
müßte Trump ihn sofort feuern. Aber es ist kaum
anzunehmen, daß Trump diesen Fehler überhaupt
wahrnimmt.

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Why'nstein?

Beitragvon miljas » 26.05.2018, 10:36

Guten Morgen,

gestern ist der Mann
nun angeklagt und festgenommen worden.

Es wird Sache der Gerichte sein, Verbrechen
zu untersuchen, festzustellen und zu ahnden.

Daß sich insgesamt 100 Frauen von dem Typ
haben Gewalt zufügen lassen, spricht nun auch
nicht gerade für diese Frauen. Wenn sie als
Schauspielerinnen Karriere machen wollten
und solche Vorfälle vorübergehend in Kauf
nahmen...

Wie auch immer es genau ist - da liegt noch mehr schief
als nur Weinstein. Schwache Frauen ohne Lobby,
mieses Klima. Wenn ein Trump sich daneben benehmen
darf und sogar Präsident wurde und ist... :-(
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Drecksalltag

Beitragvon miljas » 30.05.2018, 16:52

Guten Abend,

die EU strebt das gesetzliche Verbot
von Einweggeschirr an. Toll - großartig!
Das ist bereits 10 bis 20 Jahre überfällig!

Die Ostländer waren zwar in der Industrietechnologie
rückständig und umweltbelastend, aber beim Einzelverbrauch
hielt sich der Verpackungs- und Einwegmüll in Grenzen.

Am 10.11.1989 sah ich frühmorgens Scharen
von DDR-Leuten, die mit Plastiktüten aus Westberlin
zurück pilgerten. Und so hat es sich weiterentwickelt:
Jedem seine Plastiktüte (mindestens eine!)!

Unsere Drecks-Kapitalisten interessiert der Müll und seine
Folgen nicht (einen Dreck). Hauptsache schick, Hauptsache zweckmäßig,
Hauptsache billig (pardon! - preiswert).
Und die Drecks-Verbraucher interessiert es auch nicht, was
dem Endverbrauch folgt.
(Na, schön, es hat wohl wenig Sinn, einzelne an den Pranger
zu stellen, es sei denn, sie sind bösartige Fanatiker der Umweltzerstörung.
Es gibt natürlich leider auch so eine Art "Gruppenzwang".
Jeder Kapitalist muß eben den Scheiß mitmachen, der von
den wirtschaftlichen Konkurrenzzwängen ausgeht.
Genauso, wie jeder Verbraucher zunächst einmal dem allgemeinen
Verbrauchszwang unterliegt, mehr oder weniger.)

Vor einigen Jahren wurde Pfand für viele Plastikflaschen
und Dosen eingeführt. Warum es immer noch so viele
Ausnahmen gibt, ist unbegreiflich. Tagtäglich rollen
mir zig dämliche leere Dosen über den Weg. Fanta, Cola, OK...
Alles pfandlose Dosen. Und die Fruchtsäfte in den Plastikflaschen...
Diese Plastikpullen sind aus dem gleichen Material
wie diejenigen für Mineralwasser! Warum wird auf die kein
Pfand erhoben ?!?

Die Umweltministerin fordert, daß mehr Verpackungen aus
recyclebaren Materialien hergestellt werden müssen. Na, klar - das Zeug muß
recyclebar sein. Pfandflaschen aus Glas werden Dutzende Male befüllt.
(bevor sie dann eingeschmolzen und wieder zu neuen Flaschen werden).
So geht es doch! Und so, oder so ähnlich, muß es woanders und anders auch gehen!


Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Noch ein weiteres Drecksthema

Beitragvon miljas » 31.05.2018, 09:04

Guten Morgen,

auf meinem fast täglichem Weg stand
ich in den letzten Tagen vor einem Plakat
in einem Berliner U-Bahnhof. Es geht um
Tabak. Der Hinweis darauf, daß Rauchen
tödlich ist, fehlte nicht. Aber das gesamte
Plakat war gestalterisch und farblich so
getrimmt, daß die beabsichtigte Werbebotschaft
proTabak dominierte.

Jetzt habe ich gelesen, daß es EU-weit keine
Tabakwerbung mehr gibt, nur noch in D.
Die CDU blockiert ein Werbeverbot. Zu lesen
war von 1 Mio. Arbeitsplätzen, die betroffen
wären. So ist das immer... Wenn Fastfood verboten
würde... oder Waffenherstellung... - die gesamte
Welt würde arbeitslos werden... und man
müßte Werbung zur Schaffung von Arbeitsplätzen
schalten: "Egal, was geschaffen wird - schafft Arbeitsplätzchen!" :-(
(Wer an den Schwachsinn glaubt, daß die Welt ohne böse
Produkte arbeitslos werden würde, ist selbst dran Schuld.)

----------------------------------------

Auch ein Ergebnis der verfehlten Politik
in den letzten Jahrzehnten (verfehlt auf verschiedenen
Gebieten): Aufstieg der Rechtsopulisten. Nun
auch in Italien.
https://www.tagesschau.de/ausland/salvi ... t-101.html
Das Wort "Faschismus" stammt aus dem Italienischen.
Frei übersetzt: das Bündel, besser: die Horde. :-(

Jetzt ständig auf Deutschland herumzuhacken wegen der
Wirtschafts- und Gesellschaftskrise...
Italien ist auch nicht klein.
Soweit ich lernte, stammt die Buchhaltung
und das Bankwesen aus dem Italien der Medicis.
Italien mit allen Flüchtlingen alleine zu lassen,
ist natürlich kein guter Weg. Die Frage der Flüchtlinge
und die Situation in den europäischen Nachbarregionen
ist eine gesamteuropäische Frage.

Nationalismus in Europa als Allheilmittel führt
zurück in die gescheiterte Vergangenheit.
Es muß ein größerer - europäischer - Entwurf
her (übrigens, auch "Solo"-Länder, wie Norwegen
die Schweiz und Island profitieren von der Europäischen
Union). Alle europäischen Parteien, Politiker und - auch sie! - Kapitalisten -
müssen im gesamteuropäischen Sinne denken und handeln.
Deutsche Autos auf Kredit nach Griechenland liefern
und damit dicke Geschäfte machen - das bringt nichts.
Die gesamtgesellschaftliche Entwicklung Europas
muß ausgeglichen sein. Wie heißt es immer so
seltsam bei den ALG2-Beziehern: Fördern und Fordern.
Genauso muß es auch europaweit laufen!
Da müssen Masterpläne her, die alle europäischen Nationen
berücksichtigen und stärken.


Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Mr. Trumpf

Beitragvon miljas » 02.06.2018, 02:55

Guten Morgen,

... ab in den Sumpf!

Verteufeltchen bastelt an seiner Zölle-Hölle.

Jetzt weiß ich, warum er sich mit dem
Nordkoreaner treffen will. Sie hatten das
Ziel und haben große Erfahrungen in punkto
"völlig autonome Wirtschaft".

Mit Sicherheit ist Sicherheit gefährdet,
wenn man nicht alles selbst macht.
Demnächst werden die USA auch Meißner
Porzellan herstellen.

Nur zu - sollen sie doch ihre Rockys abbaggern
und verhüten. :-) Irgendwann werden sie
wieder angekrochen kommen,
um eine Soap zu verkaufen.



(DAS liebe ich an Amerika: komplett kuhle Kreativität;
Mr. Plump ist einfallslos)

I'll be working my way back to you, babe, with a burning love inside
Yeah, I'm working my way back to you, babe, and the happiness that died
I let it get away
(Been payin' ev'ry day)
When you were so in love with me, I played around like I was free
Thought I could have my cake and eat it too, but how I cried over losin' you
See me d out, but I ain't about to go living my life without you
For every day I made you cry
I'll pay and girl, till the day that I die
I'll keep working my way back to you, babe, with a burning love inside
Yeah, I'm working my way back to you, babe, and the happiness that died
I let it get away
(Been payin' ev'ry day)
Oh, I used to love to make you cry
It made me feel like a man inside
If I'd been a man in reality, you'd be here, babe, lovin' me
Now my nights are long and lonely, and I ain't too strong, babe
I just miss you so
Girl, but you're too proud, and you won't give in
But when I think about all I could win
I'll keep working my way back to you, babe, with a burning love inside
Yeah, I'm working my way back to you, babe, and the happiness that died
I let it get away
(Been payin' ev'ry day)
My road is kind alone
I just gotta get back home
I'm really sorry for acting that way
I'm really sorry
Oh little girl I'm really sorry
For telling you lies for so long
Oh please forgive girl
Come on (give me a chance)
Won't you forgive me, girl
Hey (let's have romance)
Ooh, forgive me, girl (let's try again)
Come on, forgive me, girl
I want you over and over
And over and over again
I'll keep working my way back to you, babe
With a burning love inside
Yeah, I'm working my way back to you, babe
And the happiness that died
I let it get away
(Been paying every day)
I'll keep working my way back to you, babe


Songwriter: Denny Randell / Sandy Linzer



PS.:
Es gibt 2 Dinge, die ewig sind:
Die Liebe und die Dummheit.

Nachtrag:
Nun auch in Nicaragua mordende
Schüsse auf Protestierende... :-(
Wie kann man sich nur so vergessen?!?
Einst Kämpfer gegen Somoza und
nun Schüsse auf Studenten.
Macht korrumpiert und degeneriert.

Ich glaube, Mugabe ist weg.
Lichtgestalten. Vielleicht in den Anfängen.
Und dann verkommen zu verkommenen
Subjekten!

Jetzt gab es wieder einen Bericht aus Polen.
Satiriker werden angezeigt und verklagt.
Eine junge Frau hat die offizielle Nachrichtensendung
vom polnischen Staats-TV durch den Kaka O gezogen
und weil sie das Logo "TVP" des Senders in ihrem
Youtube-Video zeigte, zielt man auf Verstoß gegen das
Markenrecht. Es droht Gefängnisstrafe. Genauso
im Falle eines anderen Satirikers, dem man Volksbeleidigung
vorwirft, weil er die Teilnahme zahlreicher Staatspolitiker
an einer Veranstaltung eines Kirchensenders kritisierte
und von "spießig" und "blöd" bezüglich Polens sprach.

Der Einfallsreichtum der Dummheit kennt keine
Grenzen, um auf "legalem" Wege mieseste Verfolgung
abzuhalten.
Tricksereien und Gaunereien...

Passend zu solchen Entwicklungen
auch die Tatsache, daß sich Trumps Rechtsanwälte
damit beschäftigten, ob sich Trump im Falle
eines (für ihn) schlechten Ausgangs der Ermittlungen
zur Beeinflussung des Präsidentenwahlkampfes
selbst begnadigen könne.
???
Recht und Gesetz... - Schlecht und mit doppeltem Netz?
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Bootschafter...

Beitragvon miljas » 06.06.2018, 07:41

Guten Morgen,

... des schlechten Geschmacks.

Nun hat Trump nach Berlin einen Botschafter
entsandt, der sich noch vor seiner Ankunft massiv
in die europäische Politik einzumischen versucht
(keine Geschäfte mit dem Iran!) und hier angekommen
Europa "trumpisieren" möchte. Als Botschafter kann man
sicher dezent Botschaften seines Landes übermitteln,
aber man sollte sich zurückhalten und als das betrachten,
was man ist: Gast!

Wie skandieren immer die Fußballfans?:
"Nach Hause! Geht nach Hause!"
Wenn es so weitergeht, sollte er besser erst
gar nicht alle seine Koffer auspacken.
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

In der Machtzentrale...

Beitragvon miljas » 09.06.2018, 01:37

Guten Morgen,

... oder in der Schlachtzentrale werden die guten
Ideen ausgebrütet oder geschlachtet.
Haha - das Ende der Geschichte... :-)
Wer das Toben nicht sieht...

Kurzsatire:
Irgendeine große Firma, die Plastik für
jegliche Zwecke herstellt, hat angekündigt,
Lebensmittel aus Plastik herzustellen.
Denn warum soll man den Umweg über
die Meere nehmen? Ein leckerer Mikroplastikteilchenbrei
- ganz frisch direkt vom Hersteller...
Die Firma steht im engen Kontakt
mit Gunther von Hagen. Dieser Mann hat
die Plastifizierung von Leichen erfunden.
Warum denn bis zum Tod warten? Bereits zu
Lebzeiten kann man etwas für seine Plastifizierung
tun.
Zombies war gestern. Morgen laufen die
plastifizierten Roboter herum. Noch etwas
Elektronik und Mechanik und künstliche
Intelligenz... und schon kann man sich
auch nach seinem Tod noch sehr nützlich machen.
Wäre auch ideal für die Diskussion zur Rentenversicherung.
Wenn man noch nach seinem Tod für die Rente arbeiten könnte...
... Anhebung des Renteneintrittsalter auf "90" Jahre
nicht notwendig - es wird "nachgearbeitet". :-)



Plastic Band von Yoko Ono

---------------------

Und wieder einmal G-Punkt 7- Gipfel...
War er nicht gerade im vorigen Jahr in Hamburg?
(Nein, das war G20. G7 war in Italien.)
So schnell bereits alles verwirktlicht, was im vorigen
Jahr beschlossen wurde?
Schon die Frage "Wer baut das schönste,
leiseste und sauberste Dieselauto" beantwortet?
Mag sein, daß es ein Handelsdefizit gibt. Wenn
U.S.-Firmen nicht so gefragte Autos bauen...
Amazon, EBay, Google, Facebook, Apple, Microsoft
verdienen nicht wenig in Europa. Was kommt davon
in Form von Steuern hier an ???
Und wenn Mais verkauft werden soll,
dann muß eben das Zeug ohne Genmanipulation
angebaut werden!
Wenn Trump Politik als Geschäftemacherei ansieht,
dann muß er auch damit rechnen, daß er eine
Gesamtrechnung präsentiert bekommen wird.

Amerika first, Gesamtrechnung second.
---------------------------
Abgesehen von den aktuellen Diskussionen -
warum hat sich Deutschland auf einigen technischen
Gebieten abhängen lassen? Die Elektronik hat Japan
nach dem Weltkrieg vorangetrieben. Auch die Fotografietechnik
kommt zu großen Teilen aus Japan und Südkorea.
Halbleitertechnologie. Rechner. Intel ist keine
deutsche Firma. Raketentechnik, Flugzeugbau -
da hat Deutschland durch europäische Kooperation
wieder etwas Boden gut machen können. Die Landesverteidigung...
Wenn die amerikanische Partnerschaft unsicher wird,
wäre es besser, sich wieder auf eigene Kräfte zu besinnen,
nun aber im europäischen Verbund. Genau so, wie
auch die Wirtschaft und Spitzentechnologien hier
in Europa ein ausgeprägtes Zuhause haben
müssen.
Desweiteren sollte man eine enge und alternative
Partnerschaft zu Rußland anstreben. Gewiß
will Europa nicht die USA angreifen. Aber solange
sich Rußland von den USA bedroht fühlt, sitzt
Europa zwischen den Stühlen. So etwas ist kein
gesunder Dauerzustand. Die gesamte Ukraine-Krise
ist kein Ausdruck russischer Aggressivität, sondern
russischer Angst vor dem Westen (einmal abgesehen
von den Oligarchenspielen in der Ukraine).

-------------
Trump hat G7 vorzeitig verlassen und düst
nach Singapur. Der Gipfel mit Kim III. wird
entweder superkurz oder länger. Warum superkurz?
Trump hat erklärt, daß er nach 1 Minute wüßte,
ob der Nordkoreaner es ernst meint. Boah!!!!
Wie wird Trump das bewerkstelligen?
(Vielleicht wird er Kim fragen, ob er bereits
die ersten 10 Atomsprengköpfe zur Übergabe
mitgebracht hat - er könne sie jetzt innerhalb
einer Minute übergeben. :-) )
Naja, man darf gespannt sein, wie Trump versuchen
wird, die Nordkoreaner über den Tisch zu ziehen.
Aber so doof werden die nicht sein. Immerhin
haben sie es geschafft, die Waffe zu entwickeln
und ihre Raketen sind auch geflogen.

--------------------
In Leipzig findet ein Parteitag der Linken
statt. Man spricht über die Flüchtlingsfrage,
weil viele Wähler zu der Partei abgewandert sind,
die seit kürzlich Vergleiche einer Schreckensherrschaft
mit Vogelschissen anstellt.
Verfolgten/Flüchtlingen muß geholfen werden - das ist
klar. Aber sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge...
Dafür müßte ein Einwanderungsgesetz erstellt werden.
Eine solche Zuwanderung muß so reguliert werden,
daß die Einwanderer reale Chancen bekommen,
hier leben und arbeiten zu können und der soziale
Friede gewahrt bleibt. Veränderungen müssen
ein gesellschaftsverträgliches Maß bekommen.

Einen Tag später: Sahra Wagenknecht redete
und bleibt bei ihrer Meinung. Richtig so.
In dieser Partei gibt es immer noch viele,
die der reinen Lehre folgen wollen. So etwas
ist dumm. Da bekommt man am Ende:
die reine Leere. Bei Wahlen.

Und Trump hat sich so benommen, wie
erwartet. Gegenzölle schmecken ihm nicht.
Jetzt wird er bald den Amis ausländische
Autos unkaufbar machen. Das wird lustig.
Da wird er eine Wiederwahl vergessen können.
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Die Verunreinigten Staaten von Amerika...

Beitragvon miljas » 12.06.2018, 17:17

Guten Abend,

... müssen völlig denuklearisiert werden.
Und parallel dazu auch Nordkorea und andere Staaten.
Schau'n mer mal, ob und wie Trump
auf diesem Wege vorankommt.
Bis jetzt war es eine Menge Show.
-------------------
Naja, Show hin, Show her.
Immerhin hat sich Trump mit dem Nordkoreaner
getroffen und auch erst einmal diese jährlichen
Südmanöver gestoppt. Mehr als 60 Jahre nach
dem Ende des Koreakrieges war so etwas schon
längst überfällig. Was auch immer sich in Nordkorea
abspielt an Inhumanität - das braucht man nicht
zu teilen. Es geht in den zwischenstaatlichen
Beziehungen um ein Leben in Frieden für Millionen
Menschen in Korea Nord und Süd, und darüber
hinaus in Japan, China, Rußland und womöglich
auch in den USA. Das ist die Hauptsache. Eine
"Alles-oder-nichts"-Politik früherer Präsidenten
bringt nicht weiter, sie erhöhte nur die Gefahr.
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6364
Registriert: 14.12.2007, 22:53

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Offenes Kommunikationsforum

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron