Das TAG für TAG No 3 - Thema (15.07.-24.11.2017)




In diesem Forum können auch Gäste schreiben, Beiträge nach dem Absenden aber weder bearbeiten noch löschen. Wir behalten uns vor, alles, was nicht dem Forumgedanken entspricht oder ungesetzliche oder den guten Sitten widersprechende Gedanken oder Spam enthält, zu moderieren, zu editieren oder zu löschen.<br><br>Als Mitglied schreibe hier bitte ausschließlich nach dem Login, um Fakes grundsätzlich zu vermeiden.

Die Petry-Inspiration

Beitragvon miljas » 26.10.2017, 16:25

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=NgqW7VtXZr4[/youtube]

Wenn Petry (aus der öffentlichen Bedeutung) verschwindet,
würde Kebekus leider ein (für sie) ergiebiges Thema verlieren.

Denn: Sie macht ihre Satire wirklich sehr gut. :-)
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

von Anzeige » 26.10.2017, 16:25

Anzeige
 

Modernes Märchen

Beitragvon miljas » 27.10.2017, 19:11

Guten Abend,

wenn man auf hohe See fährt, dann
sollte man doch etwas vom Handwerk verstehen.
Oder gibt es andere Gründe - ist alles über Bord gegangen,
was man benötigt... ?

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-se ... n-100.html

Heutzutage gibt es GPS, Satellitentelefon
und was weiß ich, was noch weiter alles an modernen
Navigations- und Kommunikationsmitteln verfügbar ist.

Wenn jemand im Dschungel verloren geht...,
oder in eine unzugängliche Bergspalte rutscht...,
aber auf dem Ozean..., auch wenn er riesig groß ist ?
(Dort müßten doch Funksignale, und sei es zu Satelliten,
kein Problem darstellen, wenn man noch ein einigermaßen
intaktes Boot hat.)

Irgend etwas an der Geschichte ist faul.
(Und zwei solch große Hunde auf einem solchen Äppelkahn... :-(
- wenn Menschen sich für Wochen eine solche Bewegungseinschränkung
zumuten ... ihre Sache, aber Tiere auch in eine solche Situation zu bringen...
oder sind die Hunde jeden Tag "Gassi geschwommen" ? )
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Wer bellt in der Welt?

Beitragvon miljas » 29.10.2017, 04:59

Guten Morgen,

die Sommerzeit ist vorbei.
Stimmt. Die Temperaturen tagsüber
liegen unter 35°C. :-)
Was allerdings die jährlich zweimalige
Zeitumstellung angeht - die eine der beiden
mit der Zusatzstunde kann bleiben, aber
die andere muss weg! :-( Schlimm genug,
dass es Jetlag gibt. Warum müssen "Bodenmenschen"
so etwas auch erleiden?

Vor 25 Jahren wurden auf Sizilien zwei mutige
Menschen ermordet, die gegen die Mafia kämpften.
Ist die Mafia seitdem schwächer geworden?
Ich glaube nicht. Alle Gegner werden von der Mafia
nicht umgebracht. Wenn man seine kriminellen
Ziele auch ohne Mord erreichen kann... :-(
Sklavenarbeit durch Flüchtlinge auf den Feldern
und von der Cosa Nostra mit der nigerianischen
Mafia zusammen betriebene Prostitution!

http://www.daserste.de/information/poli ... n-106.html


Draussen ist wieder Sturm. Das mit der Vermenschlichung
ist auch irgendwie bekloppt. Soll ich den Sturm anschreien:
"Herwart, hau ab!" :-) :-(

-----

Hier Friedmann ... wenn er über Sachthemen
diskutiert, geht es. Die Frau gefällt mir:

http://www.dw.com/de/auf-ein-wort-wahnsinn/av-41138895
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Re: Das TAG für TAG - Thema

Beitragvon Peter » 29.10.2017, 13:46

Hallo miteinander,

Es gibt gute Themen zum Lesen bei Euch hier. Und das auch für jedermann zur Teilhabe, also auch für Gäste.
Finde ich persönlich super.

Aus meinen Gefilden, wo es auch am Morgen und anscheinend auch den Tag über stürmisch zugeht,
angenehmen Sonntag noch sowie einen guten Start in die neue Woche. Natürlich auch bedenken,
es ist nun Winterzeit. Finde diese Regelung eeh Gaga. Aber was soll's. Also nicht vergessen: Ran an
die analoge Weckertechnik und die Uhren um eine Stunde zurück stellen.

Beste Grüsse

:wink:

Peter

PS: Jeder Zweeter heesst Peter. :D :wink:
Peter
 

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm...

Beitragvon miljas » 30.10.2017, 22:25

Guten Abend,

danke für Deinen Besuch, Peter.
"Viele" sind wir hier nicht mehr -
ich führe mehr oder weniger Selbstgespräche.
Aber das macht nichts. Wir sind ja alle nur
irdisch, oder unter- oder überirdisch, oder alles zusammen... :-)

Meine Eintragungen sind, im Grunde genommen,
ein Reflex auf die erstaunliche Befüllung des Internets
im Laufe der Jahre. Es ist ja sagenhaft, welche
Informationsmenge, und auch welche Inhalte, die
Menschheit in den Digitalraum einspeist. Seitdem nun
fast jeder mit einem handlichen Handy herumläuft
und damit intensiv an allen Örtchen spielt, wächst
der Umfang des Internets noch mehr.

Das Wesentliche ist aber, daß es neben vielen
Quark auch sehr viel Interessantes gibt. Informationen,
für deren Beschaffung man früher viel Zeit und Wege
aufbringen mußte, kommen sofort zu einem nach
Hause (oder wo auch immer man sich gerade aufhält).

Die Entstehung dieses Forums hatte natürlich
mit einem Peter zu tun. Aber das ist schon fast verjährt.

Bei mir hier in der Gegend gab es früher einen "altdeutschen"
Werbespruch: "Früher oder später trinkt jeder Wurzelpeter"

https://de.wikipedia.org/wiki/Wurzelpeter

Soweit ist es noch nicht gekommen. Ich habe das Zeug
noch nicht getrunken. :-)

Also, dann eine schöne und hoffentlich sturmfreie Woche!

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=pUiAhclmvfE[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=uHI5mZUt6ow[/youtube]

(Ich habe mir in den letzten Tagen einige Instrumentalstücke über
ein Internetradio heruntergeladen. Ich finde, Bert Kaempfert war
mit seinem Orchester einer der Besten auf diesem Gebiet. Er wollte
Musik machen, die "nicht stört" (lt. eigener Aussage). Das ist ihm
hervorragend gelungen. Hier hat jemand 25 seiner größten Hits
versammelt:

https://www.youtube.com/watch?v=Js6CSZwkyQk )
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Da lachen ja die Hühner

Beitragvon miljas » 31.10.2017, 22:47

Guten Abend,

Katalonien in Spanonien...
Jetzt wurde nach der eingeführten Zwangs(ehe)verwaltung
bereits Anklage erhoben wegen "Rebellion" (welch
vornehmer Begriff - da denkt ja man spontan an die
"Meuterei auf der Bounty" :-)).

Das scheint doch alles Käse zu sein.
Diejenigen, die nach Jahrzehnten und gar
nach Jahrhunderten Katalonien zum unabhängigen
Staat machen wollen, sollten doch einmal konkret
sagen, welche Vorteile das ihnen (und den Spaniern
insgesamt) bringen würde. Sicher, bei Unabhängigkeit wäre man in Barcelona
und Umgebung völlig frei in Entscheidungen jeglicher
staatsbildnerischer Aufgaben. Aber warum kann man nicht innerhalb von
Spanien eine solche Ausgewogenheit finden, daß es
auch der katalonischen Region (mindestens) eben so gut geht (und besser),
wie als Eigenstaat? Gewiß, die Vorteile des Großen Staates
Spanien müßten für Katalonien deutlich sichtbar sein.
Irgendeinen Grund wird es ja geben, daß so viele Einwohner
von Spanien weg wollen. Neulich hat ein Kommentator
bei Tagesschau sich so geäußert, daß die Katalanen
ihre relative Eigenständigkeit ausgenutzt hätten. Es sei
eine Generation aufgezogen worden, die weg will
von Spanien. Naja - alle Schuld hat DER (zur Not
auch DIE). So wie immer... nix Neues. :-(

Neuwahlen... mag ganz gut sein. Von außen scheint so,
als ob die Region gespalten ist. Jetzt müßten vor allem
die Argumente zu Wort gebracht werden. Irgendwelche
juristischen Spielchen sind für diese Fragen kontraproduktiv.
Das wäre nur Wasser auf die Mühlen der Unabhängigkeitsbefürworter
(ist doch einmal ein anderer Begriff als "Separatisten"... (der böse,
böse... Linguist... :-)).

Bis 1976 herrschte Franco in Spanien. Noch kurz vor
Ultimo wurden Menschen hingerichtet. Als dann die Demokratie
begann, gab es eine kritische Situation, als ein Offizier im Parlament
bewaffnet aufkreuzte und dort sogar um sich schoß. Katalonien
war im Spanischen Bürgerkrieg republikanisch. So etwas sollte
niemand vergessen, auch nicht in Madrid.

https://www.universal-music.de/alvaro-s ... sol-365628

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Automord in New York

Beitragvon miljas » 01.11.2017, 16:30

Mahlzeit,

Radweg am Hudson-River... einen perversen
Plan verwirklicht...

Dass der Mann mit dummen Waffen danach
herumfuchtelte und - wie auf einem Amateurvideo
zu sehen - mit einer Jacke mit einem breiten roten Streifen
bekleidet war, deutet darauf hin,
dass er sich vermutlich nach seiner Tat von der Polizei erschießen
lassen wollte. Das ist ja auch fast gelungen...

Was soll man gegen solche Amokläufer-Terroristen
tun können? Die Geschehnisse von 2001 waren
das Werk einer organisierten Gruppe. Damals gab
es Möglichkeiten den Plan vorher aufzudecken bzw.
die Attentäter vorher zu stoppen. Wenn sich
ein Einzelner zu einer solchen Tat mit einem
Mietfahrzeug entschließt und es verwirklicht,
kann man nur noch beim Geschehen versuchen
noch Schlimmeres zu verhindern. Das Szenario
ist in der Welt und es ist zu befürchten, dass
es nicht der letzte Angriff mit Fahrzeugen war. :-(

PS.:
Jetzt wurden neue Informationen bekannt.
Der Täter soll sich wochenlang auf den Anschlag
vorbereitet haben. Es wurde nicht mitgeteilt,
woher die Polizei dies weiß. Trump hat natürlich
auch sehr schnell gute Ideen. Er will die sogenannte
Greencard abschaffen und den Täter in
Guantánamo inhaftieren lassen. Er sollte sich
besser Gedanken dazu machen wie die USA eine
Politik der Beruhigung im Nahen Osten gestalten
könnten. Der Mann stammt zwar aus Usbekistan,
aber die (un)geistigen Grundlagen für diesen Terrorismus
kommen aus dem arabischen Nahen Osten.

PS.2:
Mittlerweile hat man erfahren, woher die New Yorker
Polizei bzw. das FBI die Information hatte, daß das
Attentat bereits seit 2 Monaten vorbereitet wurde -
der Täter hat es ausgesagt. Auch hatte er das Fahrzeug
bereits seit einer Woche gemietet, um damit zu üben.
Der Mann ist ein glühender IS-Anhänger, was er ganz
direkt und unmißverständlich mitteilte. Er bereut
nichts und möchte sogar in seinem (Kranken)Zimmer,
das sich sicher bald durch ein "Zimmer" einer anderen
Unterkunft ersetzt werden wird, eine IS-Flagge an
der Wand befestigen. Vielleicht hat er auch noch
einen Beamer bestellt, damit er sich die IS-Videos
weiter anschauen kann, die auf seinem Smartphone
gefunden wurden... :-(
Aber wie auch immer es sei - es ist jetzt Angelegenheit
der Gerichte die möglichst vollständige Wahrheit
herauszufinden, wie dieser Mann in diese Rolle kam.
Daß der US-Präsident seine privat-präsidentialen
Meinungen äußert, welche Strafe erfolgen soll usw.
- das ist ein absolutes Unding! Sache der Präsidenten
ist es, jemanden vielleicht später zu begnadigen. Aber
vor einem Prozeß hat sich ein Präsident der USA nicht einzumischen!
Wenn er gegen die Greencard-Regelung vorgehen will - das
ist noch einigermaßen verständlich. Allerdings glaube
ich, daß die Greencard-Gewinner auf Herz
und Nieren geprüft wurden, bevor man sie ins Land
gelassen hat. Ich denke sogar, daß vor einer Verlosung
alle Teilnehmer geprüft wurden und nicht alle Bewerber
in den Lostopf kamen. Ich weiß es nicht - es wäre sicher
weniger Arbeit, nur diejenigen zu prüfen, die gezogen
wurden und dann noch weitere Ziehungen vorzunehmen,
solange, bis man die 50.000 Menschen pro Jahr zusammen
hat.
Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Interessante Fotos bei der tagesschau

Beitragvon miljas » 02.11.2017, 19:14

Guten Abend,

jeden Tag werden einige ausgewählte Fotos
gezeigt.
Heute:

http://www.tagesschau.de/multimedia/bil ... -3457.html
Dort findet man auch die Original-Kommentare der tagesschau-Redaktion

Bild
Links der sichere Strand, rechts ist zu sehen, wie das Meer anrennt. Je weiter man
Richtung Wasser blickt, wird es ungemütlicher. So dicht benachbart - Sicherheit und Gefahr...

Bild
Eine von vielen Kunsthäuten... :-) Wird noch da irgendwelches Öl aufgebracht oder
dieser Lotusblätter-Effekt genutzt, damit die Luftmoleküle und vor allem die Staubpartikel,
denen der Skispringer unterwegs begegnet, abperlen? :-)
(Andererseits - könnte man nicht einen Skispringer mit Hilfe eines solchen Anzuges in
eine Tragfläche verwandeln? - Dann landen sie nach Absprung von den Schanzen auf den
Flughäfen in München, Innsbruck... :-)

Bild
Mexiko - einen schönen Menschen kann nichts entstellen...

Bild
Prototypen. Entzückend. Schade, daß Ulbricht und Honnecker nicht mehr leben.
Die würden dem "Genossen" Trump zu den gelungenen Mustern herzlich gratulieren.
Endlich verstehen auch die USA, daß es manchmal notwendig ist Mauern zu bauen.
Nichtsdestotrotz würde Honnecker nach seinem USA-Besuch nach Mexiko reisen
und dann an einer markanten Stelle der Mauer - vergleichbar dem Brandenburger Tor -
eine Rede halten und fordern: „Herr Trump, öffnen Sie diesen kontinentalamerikanischen Übergang.
Herr Trump, reißen Sie die Mauer nieder!“

Bild
Der Main in Frankfurt - benachbart zu den Geldströmen - ein "naturbelassener"
Kanal...

Bild
In Kambodscha-Kampuchea zum Fest des Wassers. Ich stelle mir einmal ein solches Drachenboot
mit Enten vor... :-)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=g56bPBO_Pik[/youtube] [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=HYWFrdT02HM[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=kYjrzIrTK6U[/youtube]

Schöne Grüße nach Katalonien und Umgebung!
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=k7QC8LoCRF4[/youtube]
Untersuchungshaft... Geht's noch? :-(
So etwas gab es schon mal, daß Spanier aus politischen Gründen ins Ausland
emigrieren mußten. :-(

Diese Fragen müssen nicht juristisch, sondern politisch gelöst werden.
Denn es sind keine juristischen, sondern politische Fragen.
Allzu gerne macht man die Gesetzgebung - und sei es eine Verfassung -
zur Geisel der Politik, um dann politische (Fehl)Leistungen juristisch
zu stützen und politische Gegner zu kriminalisieren.

Nachdem jetzt eine Vielzahl der katalanischen Minister
verhaftet wurden, kann man sich durchaus fragen,
ob der Wahlkampf zu den für den 21.12. angesetzten
Neuwahlen manipuliert werden soll. 2 Führer wichtiger
Organisationen, die für die katalanische Unabhängigkeit
eintreten, waren bereits verhaftet worden. Bleibt
abzuwarten, ob demnächst alle Wähler verhaftet werden,
die bisher "rebellisch" abgestimmt haben. :-(

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SaYjVeFQT7s[/youtube]

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Vogelschnabelsperre

Beitragvon miljas » 03.11.2017, 16:36

Guten Tag,

gestern war der Potus-Account bei Twitter
für (leider nur) 11 min deaktiviert. :-)

Naja, in der nächsten Steigerungsstufe wird
sich Trump 300 Miomal klonen lassen, so dass er
unabhängig von solchen Störungen jeden
wird laufend mit seinen Statements versorgen
können. :-)

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

Gesichtsbuch-Arschkarte

Beitragvon miljas » 05.11.2017, 03:06

Guten Abend,

im 2. Weltkrieg gab es in der US-Army
eine Truppe, die sich mit Speziellem
beschäftigte - mit psychologischer Kriegsführung.
Ob, und wie erfolgreich, diese Aktivitäten waren,
weiß ich nicht. Aber man hatte erkannt, daß
eventuell über psychologische Einflußnahme
mehr erreichbar sein kann, als mit Waffeneinsatz.

Jetzt scheint sich Vergleichbares im normalen
Parteien-Krieg anzubahnen. Die klassischen Medien
verlieren an Bedeutung. Stattdessen laufen die
meinungsmachenden und entscheidungsrelevanten
Informationen über Facebook und Co. Nachdem
Facebook bereits eine wichtige Rolle im sogenannten
arabischen Frühling spielte, kommt nun ein neuer
Aspekt zum Tragen. Die sozialen Medien werden zur
politischen Beeinflussungsplattform
ganz allgemein, auch und insbesondere für Wahlen.

http://faktenfinder.tagesschau.de/inlan ... e-101.html

Viele Grüße - miljas Bild (Bewegen und Lieben - liebe Lokomotiven!)
Benutzeravatar
miljas
Administrator
 
Beiträge: 6490
Registriert: 14.12.2007, 22:53

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Offenes Kommunikationsforum

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron